Amflow PL Carbon im Test

  • NA €
  • Carbon
  • DJI Avinox
  • 160 mm
  • 800 WH
  • 150 mm
  • 29"
  • 19,8 kg
Das PL Carbon hat auf der Eurobike 2024 für solch ein Aufsehen gesorgt, dass sowohl bei Besuchern, als auch bei Industire schnell klar wurde: Der chinesische Elektronik-Gigant DJI stellt mit seinem ersten EMTB, welches unter der Marke Amflow verkauft wird, das Highlight in der aktuellen EMTB Entwicklung. DJI ist der unangefochtene Marktführer für Kamera-Drohnen und nutzt sein technisches Know-How aus diesem Bereich, um mit einem komplett eigenen Antriebs-System die Welt der EMTBs umzukrempeln. Technisch einzigartige Lösungen, leicht zu bedienende Produkte und ein unschlagbarer Preis, hat DJI im Markt der Actioncams, Kamerastabilisatoren und Drohnen binnen weniger Jahre zum Number One Player gemacht. Und die große Frage, die im Raum steht, ist natürlich, ob das den Chinesen auch im Bereich der EMTBs gelingt?
Die Basis beim PL Carbon bildet ein Carbon-Rahmen mit DJI Avinox Motor, der von einem 800 Wh Akku gespeist wird. Das Herzstück des PL Carbon ist natürlich der brandneue Avinox. DJI hat diesen entwickelt, um ihn auch an Marken wie Scott, Specialized oder Trek zu verkaufen, rüstet zum Launch des neuen Motor-Systems aber nur die eigenen Amflow Bikes damit aus. Mit 105 Nm und einer Spitzenleistung von bis zu 1000 Watt ist das chinesische Aggregat ein echter Kraftprotz. Etablierte Motoren wie der Bosch CX oder Shimano EP 801 erreichen diese Werte nicht annähernd, sind dabei aber deutlich schwerer. Denn trotz immenser Power, bringt der Motor Avinox nur 2,25 Kilo auf die Waage. Das sind ca. 400 Gramm oder ca. 15 % weniger als die aktuell beliebtesten Motoren von Shimano und Bosch. Und auch das lästige Getriebeklappern, das man von den etablierten Konkurrenten kennt, hat DJI bereits bei seinem Erstlingswerk im Griff. Während unseres Tests war der Motor sowohl unter Last als auch bei Erschütterungen erstaunlich leise. Auch die gelungene Modulation und die sehr geringen Freiwinkel der Kurbel vor dem Einklinken zeigen: Im Bereich der Elektronik macht DJI niemand etwas vor. Das im Oberrohr integrierte OLED-Display mit Touch-Funktion lässt die Lösungen der etablierten Konkurrenten stark angestaubt zurück. Denn auch hier nutzt DJI seinen Technologievorsprung aus der Welt der Kameras und treibt die Bedienfreundlichkeit auf ein neues Level im EMTB-Bereich. Die zum Antriebssystem zugehörigen Akkus haben 800 Wh Kapazität und grenzen sich mit einer Schnellladefunktion und niedrigem Gewicht vom Wettbewerb ab. Denn in gerade mal 1,5 Stunden, verspricht DJI, ist ein komplett entleerter Akku wieder zu 75 % befüllt. Wer gerne längere Touren fährt, wird sich über die gute Reichweite freuen. Der fest integrierte Akku gibt den Entwickler konstruktive Freiräume beim Rahmendesign. Zum Laden muss das Bike dadurch aber immer in die Nähe einer Steckdose gebracht werden.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Amflow PL Carbon im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um € .

Solide Nehmerqualitäten zeigt das mid-range Fahrwerk mit 160 mm Federweg vorn und 150 mm Hub am Heck. Bei den Bremsen verbaut Amflow Oberklasse-Stopper mit Vierkolben und großen Scheiben von Magura. Die mittelklassigen restlichen Anbauteile lassen noch etwas Tuningpotential offen. Für die meisten E-Biker dürfte das ein akzeptierbarer Punkt sein. Der kurze Radstand charakterisieren das Amflow als verspieltes, wendiges Rad. So lässt es sich willig über verwinkelte Trails steuern. Die Waage bleibt bei diesem Modell bei 19,8 kg stehen. Damit zählt das PL Carbon zu den leichten Trailbikes.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des € teuren Amflow PL Carbon.

Fazit


Erfahrung mit dem Amflow PL Carbon

Das PL Carbon ist ein starker Kletterer. Auch wenn andere Bikes bei dem durchschnittlichen Fahrwerk und den mittelmäßigen Schaltungskomponenten mehr glänzen, beißt die Maus keinen Faden ab: Mit dem erstklassigen Motor, den guten Bremsen und der guten Reichweite steht dem Uphill-Flow nichts im Weg.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Amflow PL Carbon im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Scott Lumen im Test

Das Scott Lumen eRide ist so etwas wie die Speerspitze des aktuellen Light-EMTB-Trends....

Bulls Sonic EVO AM SX im Test

Bulls ist eine der Marken mit dem größten EMTB-Portfolio. Mit dem Sonic Evo Modell mit ...

Rose Bonero Plus im Test

Das neue Rose Bonero will sich als E-MTB Hardtail nicht im Einsteigersegment einordnen ...

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
-
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
-
29
29
29
29
Stack
-
-
-
618
628
641
655
Reach
-
-
-
452
475
500
525
Oberrohrlänge
-
-
-
594,7
620,1
648,2
676,3
Sitzrohrlänge
-
-
-
430
450
470
490
Sitzwinkel
-
-
-
77
77
77
77
Steuerrohrlänge
-
-
-
105
115
130
145
Lenkwinkel
-
-
-
64,5
64,5
64,5
64,5
Tretlagerabsenkung
-
-
-
29
29
29
29
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
345,5
345,5
345,5
345,5
Kettenstrebenlänge
-
-
-
445
445
445
445
Radstand
-
-
-
1227
1266
1289
1318
Überstandshöhe
-
-
-
780
785
790
795
  • Motor DJI Avinox
  • Display Avinox Touch Display
  • Akku 800
  • Rahmen Amflow PL Carbon Rahmen, Satinsilber, 150 mm Federweg, Kompatibel mit 27,5 Zoll und 29 Zoll Rädern
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel FOX 36 Performance, 160 mm Federweg, GRIP Dämpfer, 15 × 110 mm, 44 mm Rake
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer FOX Float Performance, Größe (185 × 55 mm), Custom Tune, EVOL-Luftgehäuse, 2-Positionen-Hebel, Fahrradgabel
  • Bandbreite 455%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM GX Eagle Trigger Shifter|Single Click
  • Schaltwerk SRAM GX Eagle 12-speed
  • Kurbel DJI Avinox SL Kurbel (M/L: 155 mm; XL/XXL: 160 mm)
  • Kassette SRAM PG-1230, 11-50T
  • Kette SRAM NX Eagle
  • Bremsen Magura MT5 hydraulische Scheibenbremse, HC Hebel, 4-Kolben Bremssattel mit Shiftmix 3, 203 mm MDR-C Rotor (vorne und hinten)
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Laufradsatz Amflow HMA-30
  • Vorderreifen Maxxis Assegai MaxxTerra 29 × 2,5" WT 3C EXO E-25 TLR
  • Hinterreifen Maxxis Dissector MaxxTerra 29 × 2,4" WT 3C EXO+ E-25 TLR
  • Sattel Selle Royal SRX Plus
  • Sattelstütze KS Rage-i, M: 150 mm, L: 170 mm, XL/XXL: 190 mm,
  • Vorbau Amflow Enduro Vorbau, Einteiliges CNC, Länge: 35 mm, Klemmdurchmesser: 35 mm
  • Lenker Amflow Enduro Alloy Lenker, 35 mm Höhe, 800 mm Breite, 5 Grad Aufwärtsschwung, 9 Grad Rückwärtsschwung
  • Lenkerbreite 800
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.