Bergamont E-Revox Edition im Test

  • 2599 €
  • Aluminium
  • Bosch Performance Line
  • 120 mm
  • 500 WH
  • 29"
  • 26,5 kg
Das Design des E-Revox Edition wirkt futuristisch, macht aber eine Akkuentnahme über den Tretlagerbereich bei einem geschlossenen Unterrohr möglich.
Bergamont setzt beim E-Revox Edition auf den Performance Line Motor von Bosch, der von einem 500-Wh-Akku mit Energie versorgt wird. Mit dem Performance Line beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Bei fiesen Steilstücken fordert der etwas drehmomentschwache Bosch Motor einiges an Eigeninitiative vom Piloten. Der Bosch Performance Line vermittelt ein organisch wirkendes Fahrgefühl. XXL-Touren-Fans schränkt das E-Revox Edition mit einer geringen Reichweite stark ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Bergamont E-Revox Edition im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 3000€ .

Werden die Schläge schneller und härter, begrenzt die durchschnittliche Federgabel etwas den Abfahrtspaß. Bei den Bremsen greift Bergamont ganz unten ins Shimano-Regal und verbaut mäßige Zweikolben-Stopper mit kleinen 180er Scheiben. Die restliche Ausstattung lassen noch etwas Spielraum für Verbesserungen. Andere Anbieter greifen bei diesen Baugruppen tiefer in die Tasche. Das Fahrverhalten fällt dank der moderaten Geometrie angenehm ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Auch beim EMTB ist das Gewicht ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Mit 26,5 kg glänzt das E-Revox Edition in diesem Bereich nicht gerade. Es gibt leichtere EMTBs auf dem Markt.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 2599 € teuren Bergamont E-Revox Edition.

Fazit


Erfahrung mit dem Bergamont E-Revox Edition


Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bergamont E-Revox Edition im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Mondraker Crusher im Test

Dicker 720er Akku, mächtig Federweg und eine progressive Geometrie. Mit dem Crusher wil...

Norco Sight VLT A1 im Test

Reichweitenangst treibt vielen E-Mountainbikern die Sorgenfalten auf die Stirn. Der kan...

Scott Lumen im Test

Das Scott Lumen eRide ist so etwas wie die Speerspitze des aktuellen Light-EMTB-Trends....

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
643
653
662
680
-
Reach
-
-
395
402
410
415
-
Oberrohrlänge
-
-
580
590
600
610
-
Sitzrohrlänge
-
-
420
450
480
520
-
Sitzwinkel
-
-
74
74
74
74
-
Steuerrohrlänge
-
-
120
130
140
160
-
Lenkwinkel
-
-
68
68
68
68
-
Tretlagerabsenkung
-
-
65
65
65
65
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
500
500
500
500
-
Radstand
-
-
1176
1187
1198
1210
-
Überstandshöhe
-
-
780
791
812
844
-
  • Motor Bosch Performance Line
  • Akku 500
  • Rahmen 29", super lite AL-6061 Rohrsatz, BES III, PowerTube Akku
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel Suntour XCM32 LO DS, 120 mm, einstellbare Zugstufe, 15x100 mm Achse
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 327%
  • Schaltung 9
  • Schalthebel Shimano SL-M3100, 1x9-fach, Rapidfire Plus-Schalthebel
  • Schaltwerk Shimano RD-M3100, Shadow
  • Kurbel FSA CK-200, 34t, 170 mm
  • Kassette Shimano CS-HG201, 11-36t
  • Kette KMC e9S
  • Bremsen Shimano BR-MT200, hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen Cross X18, Disc, geöst, Breite: 30 mm
  • Vorderreifen Nobby Nic
  • Hinterreifen Nobby Nic
  • Sattel Satori Viper, 0°
  • Sattelstütze Syncros Hixon 2.0, mini Riser Lenker, Höhe: 15 mm, Breite: 740 mm
  • Vorbau 740
  • Lenker Acros, A-Headset, semi-integriert, 1.5", mit integrierter Kabeldurchführung, mit Block Lock Lenkanschlag
  • Lenkerbreite 740
  • Steuersatz Syncros E-MTB
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.