Bulls Copperhead EVO AM 2 29/27,5 im Test

Die Kölner Marke Bulls profiliert sich am Markt durch ein flächendeckendes Händlernetz und preiswerte, gut ausgestattete Bikes. Das Copperhead EVO AM 2 ist nicht nur eine vollgefederte Version des beliebten Copperhead Hardtails, denn es hat deutlich mehr Federweg als die Pendants mit starrem Heck. Mit 150 mm Federweg an der Gabel steht auch Ausflügen ins gröbere Gelände nichts im Weg.
Ein Bosch Performance Line CX Smart System Motor, gespeist von einem 625-Wh-Akku, ist das Herzstück des Bullss. Mit dem Performance Line CX Smart System beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Selbst hoffnungslos erscheinenden Steilstücke erklimmt der Bosch Motor unbeeindruckt. Das sehr analoge Fahrgefühl kombiniert der Bosch Performance Line CX Smart System mit einer dynamischen Kraftentfaltung. Eine derart perfekte Balance aus natürlich wirkender Unterstützung und Power schaffen nur wenige andere Motoren. Wer gerne längere Touren fährt, wird sich über die gute Reichweite freuen.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Bulls Copperhead EVO AM 2 29/27,5 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Insbesondere auf wurzelgespickten Trails stellt das wenig wertige Fahrwerk den Biker vor größeren Herausforderungen als nötig. Bei den Bremsen verbaut Bulls Mittelklasse von Shimano mit Vierkolben. Luft nach oben läßt Bulls bei der restlichen Ausstattung. Der kurze Radstand charakterisieren das Bulls als verspieltes, wendiges Rad. So lässt es sich willig über verwinkelte Trails steuern. Die 27,5 Zoll Laufräder unterstreichen zusätzlich den verspielten Charakter. Die geringe Tretlagerabsenkung dürfte vor allem Trail-Liebhaber aufstoßen, da sie das Handling negativ beeinflusst. Kurze Kettenstreben und ein flacher Sitzwinkel lassen die Front in steilen Anstiegen leicht werden. Um das Vorderrad am Boden zu halten, muss man sich bewusst nach vorne legen. Oh Boy, bei der Geometrie muss man aus unserer Sicht für Kompromisse bereit sein. Die wichtigsten Maße und Winkel fallen etwas aus dem Raster von guten Bikes.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 4999 € teuren Bulls Copperhead EVO AM 2 29/27,5.

Fazit


Erfahrung mit dem Bulls Copperhead EVO AM 2 29/27,5

Das Copperhead EVO AM 2 zählt nicht zu den herausragenden Bikes auf den Markt. Zu groß ist der Schatten, den das schwache Fahrwerk und die einfachen Schaltungskomponenten werfen. Dennoch klettert es solide und dürfte so mit einem klaren Charakter eine Anhängerschaft finden.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bulls Copperhead EVO AM 2 29/27,5 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Orbea Rise im Test

Das Orbea Rise zählt zu den beliebtesten EMTBs auf dem Markt. Mit größeren Akkus und ei...

Focus VAM² SL im Test

Die Kombination aus 130 mm Federweg, 18,6 kg und einem Preis von unter 7000 € machen da...

Scott Lumen im Test

Das Scott Lumen eRide ist so etwas wie die Speerspitze des aktuellen Light-EMTB-Trends....

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
41cm
44cm
48cm
54cm
-
Laufradgröße
-
-
27,5
27,5
27,5
27,5
-
Stack
-
-
615
615
624
633
-
Reach
-
-
465
465
467
489
-
Oberrohrlänge
-
-
630
630
640
665
-
Sitzrohrlänge
-
-
410
440
480
540
-
Sitzwinkel
-
-
75
75
74
74
-
Steuerrohrlänge
-
-
120
120
130
140
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
66
-
Tretlagerabsenkung
-
-
5
5
5
5
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
350
350
350
350
-
Kettenstrebenlänge
-
-
445
445
445
445
-
Radstand
-
-
1237
1237
1244
1269
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Bosch Performance Line CX Smart System
  • Display Kiox 300
  • Akku 625
  • Rahmen Aluminium;Colours: Pro Blue Matt, Silver, Light Emerald Matt
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel BULLS Lytro 35 Supreme SL Air LOR, Boost
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer SR SUNTOUR Edge TR LOR8
  • Bandbreite 464%
  • Schaltung 11
  • Schalthebel SHIMANO Deore SL-M5100 mit I-Spec EV
  • Schaltwerk SHIMANO Deore RD-M5100 shadow+
  • Kurbel FSA 165 mm
  • Kassette SHIMANO Deore 11-fach, 11-51T
  • Kette KMC, E11S
  • Bremsen SHIMANO BR-MT420
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen RYDE Disc 30, tubeless ready
  • Vorderreifen Nobby Nic
  • Hinterreifen Nobby Nic
  • Sattel MTB-i, CCS Slot Mount ready
  • Sattelstütze BULLS Sport-SL double butted Riserbar
  • Vorbau 760
  • Lenker FSA no. 55
  • Lenkerbreite 760
  • Steuersatz MTB Sport
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.