Bulls E-Stream EVO AM 4 29” im Test

Die Hinterradaufhängung des E-Stream EVO AM 4 29 wirkt komplex, hat aber mehrere Vorteile. Sie hält den Schwerpunkt weit unten am Boden und schafft zugleich Platz für zwei Flaschenhalter im Inneren des Rahmens. Einer lässt sich knapp über dem Dämpfer auf dem Unterrohr montieren, der zweite findet - in Griffweite - unter dem Oberrohr Platz. Eine absolute Seltenheit bei E-Mountainbikes.
Bulls setzt beim E-Stream EVO AM 4 29 auf den Drive S Mag Motor von Brose, der von einem 555-Wh-Akku mit Energie versorgt wird. Zornigste Rampen sind für den drehmomentstarken Brose Motor kein Problem. Zusätzlich profiliert sich der Brose Drive S Mag durch ein natürliches Fahrgefühl und einer spritzigen Kraftentfaltung. XXL-Touren-Fans schränkt das E-Stream EVO AM 4 29 mit einer geringen Reichweite stark ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des E-Stream EVO AM 4 29” im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 6000€ .

Ist man etwas gemäßigter unterwegs, liefert das Rock Shox Fahrwerk, Sicherheit und Traktion. Bei schnellerer Gangart kommt es allerdings ans Limit. Dank einer soliden Power dürfen sich die Shimano Bremsen zum Oberklassen-Segment zählen. Mit Zweikolben und 200er Scheiben lässt Bulls in dem Bereich nichts anbrennen. Zu einer ganzheitlichen Betrachtung zählt auch der Blick auf die Schaltung und Anbauteile. Komponenten mit guter Qualität geben hier aber keinen Grund zur Kritik. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Zusammengefasst wirkt die Geometrie nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Die Konkurrenz ist in diesem Punkt deutlich moderner.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5899 € teuren E-Stream EVO AM 4 29”.

Fazit


Erfahrung mit dem Bulls E-Stream EVO AM 4 29”

Zusammengefasst sprechen der überragende Motor, die guten Bremsen und die guten Schaltungskomponenten eine deutliche Sprache. Das E-Stream EVO AM 4 29 ist ein gutes Bike mit hohem Abfahrts-Spaßfaktor. Nur die schwache Reichweite und das mittelklassige Fahrwerk trüben das Gesamtbild.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bulls E-Stream EVO AM 4 29” im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
41cm
44cm
48cm
54cm
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
619
621
634
651
-
Reach
-
-
444
454
468
486
-
Oberrohrlänge
-
-
610
620
640
660
-
Sitzrohrlänge
-
-
410
440
480
540
-
Sitzwinkel
-
-
75
75
75
75
-
Steuerrohrlänge
-
-
105
105
120
140
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
66
-
Tretlagerabsenkung
-
-
30
30
30
30
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
344
344
344
344
-
Kettenstrebenlänge
-
-
455
456
456
455
-
Radstand
-
-
1210
1222
1243
1265
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Brose Drive S Mag
  • Display LCD Remote
  • Akku 555
  • Rahmen Aluminium;Colour: Black Matt / Light Grey
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox Lyrik Select Charger RC 1.8 tapered
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer FOX Float DPS Performance
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SHIMANO Deore XT SL-M8100 I-Spec EV
  • Schaltwerk SHIMANO Deore XT RD-M8100-12-SGS Shadow Plus
  • Kurbel FSA 165 mm
  • Kassette SHIMANO SLX CS-M7100 10-51T
  • Kette SHIMANO CN-M7100
  • Bremsen SHIMANO Deore XT BR-M8100
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Felgen RYDE Disc 30
  • Vorderradnabe SHIMANO HB-MT400-B
  • Hinterradnabe SHIMANO FH-MT410-B
  • Vorderreifen MAXXIS Minion DHF AM
  • Hinterreifen Maxxis DHR2 AM, EN
  • Sattel SELLE ROYAL Vivo Ergo
  • Sattelstütze LIMOTEC A1-Z
  • Vorbau BULLS The Frog
  • Lenker BULLS 35 mm
  • Lenkerbreite 740
  • Steuersatz ACROS AZX-262R1
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.