Bulls Sonic EVO TR 1 750 29” im Test

Das Sonic EVO TR 1 750 29 ist mit gerade einmal 120 mm Federweg an der Gabel nicht gerade üppig bestückt. Alle anderen Sonic Modelle von Bulls haben mehr Federweg und fühlen sich deshalb auch im Gelände wohler. Dieses E- Mountainbike soll eher Tourenfahrer ansprechen.
Ein Bosch Performance Line CX Smart System Motor, gespeist von einem 750-Wh-Akku, ist das Herzstück des Bullss. Mit dem Performance Line CX Smart System beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Selbst zornige Steilstücke erklimmt der Bosch Motor unbeeindruckt. Das sehr analoge Fahrgefühl kombiniert der Bosch Performance Line CX Smart System mit einer dynamischen Kraftentfaltung. Diese gefällige Kombination gepaart mit viel Power, schaffen nur wenige andere Motoren auf Bosch Niveau. Etwas nervig: Das Getriebe klappert auf ruppigen Trails. Fans von XXL-Touren macht das Sonic EVO TR 1 750 29 mit einer erstklassigen Reichweite glücklich.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Sonic EVO TR 1 750 29” im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Insbesondere auf wurzelgespickten Trails stellt das wenig wertige Fahrwerk den Fahrer vor größeren Herausforderungen als nötig. Breite Reifen bieten mehr Grip und Komfort. Mit den 2,25er Bulls Pneus verbaut Bulls tendenziell schmale Reifen. Für ein EMTB würden wir uns breitere Schlappen wünschen. Luft nach oben läßt Bulls bei der restlichen Ausstattung. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Für die gelungene Geometrie hat sich das Entwicklerteam von Bulls tatsächlich Props verdient. Ein derartiges Händchen für die Millimeterarbeit bei der Geometrie sieht man selten.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 4599 € teuren Sonic EVO TR 1 750 29”.

Fazit


Erfahrung mit dem Bulls Sonic EVO TR 1 750 29”

Mit dem mäßigen Fahrwerk und den einfachen Bremsen hat das Sonic EVO TR 1 750 29 definitiv Schwächen. Dennoch bleibt es dank des erstklassigen Motors, der exzellenten Reichweite und der auffällig guten Geo ein solider Allrounder mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bulls Sonic EVO TR 1 750 29” im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
41 cm
44 cm
48 cm
51 cm
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
29
Stack
-
-
627
627
636
646
664
Reach
-
-
415
430
450
480
510
Oberrohrlänge
-
-
583
604
626
659
694
Sitzrohrlänge
-
-
410
440
480
51
53
Sitzwinkel
-
-
75
74
74
74
74
Steuerrohrlänge
-
-
-
-
-
-
-
Lenkwinkel
-
-
67
67
67
67
67
Tretlagerabsenkung
-
-
45
45
45
45
45
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
465
465
465
465
465
Radstand
-
-
1181
1192
1215
1249
1287
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Bosch Performance Line CX Smart System
  • Display Kiox 300
  • Akku 750
  • Rahmen Aluminium;Colour: Shiny Petrol
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel BULLS Lytro 34 Air LOR 1.8 tapered
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer SR SUNTOUR Edge Plus R
  • Bandbreite 418%
  • Schaltung 10
  • Schalthebel SHIMANO Deore 10-fach
  • Schaltwerk SHIMANO Deore RD-M5120
  • Kurbel SAMOX
  • Kassette SHIMANO Deore CS-M4100-10 11-46T
  • Bremsen TEKTRO HD-M530
  • Bremsscheiben Ø 200/180
  • Felgen RODI Tryp30, Hohlkammer
  • Vorderradnabe SHIMANO HB-MT400
  • Hinterradnabe SHIMANO FH-MT400
  • Vorderreifen SCHWALBE Smart Sam K-Guard
  • Hinterreifen SCHWALBE Smart Sam K-Guard
  • Sattel prologo Proxim 400 wide
  • Sattelstütze LIMOTEC Alpha 1
  • Vorbau BULLS The Frog
  • Lenker BULLS riserbar
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz ACROS no.1 1.8 tapered
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.