Cannondale Moterra 3 im Test

Simpel, schlicht, funktional. So könnte man das Konzept des Moterra Neo 3 in drei Worten beschreiben.
Für Vortrieb sorgt beim Moterra Neo 3 der Performance Line CX Motor von Bosch mit 750-Wh-Akku. Bosch ist mit Shimano der dominante Motorenhersteller im EMTB Umfeld. Nicht ohne Grund wie der Performance Line CX beweist. Egal ob der Anstieg besonders steil oder außerordentlich technisch ausfällt: Der Bosch Motor macht ihn bezwingbar! Dabei vermittelt der Antrieb ein sehr organisch wirkendes Fahrgefühl mit einer spritzigen Kraftentfaltung. Eine derart perfekte Balance aus organisch wirkend wirkender Unterstützung und Power schaffen nur wenige andere Motoren. Dank der ausgezeichneten Reichweite sollte man selbst auf langen Touren mit dem Moterra Neo 3 keine Probleme bekommen.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Moterra 3 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 6000€ .

Cannondale verbaut hier Rock Shox Federelementen, die dem Touren mit anspruchsvollen Trails 150 mm Federweg vorn und 130 mm Hub am Heck verleihen. Werden die Schläge schneller und härter, begrenzt das mittelmäßige Fahrwerk allerdings den Abfahrtspaß. Die Mittelklasse-Stopper von Shimano erledigen ihren Job, könnten aber etwas fester zupacken. Die Power der Bremsanlage liegt nur im Durchschnitt. Bei der restlichen Ausstattung verbaut Cannondale zum Teil eher mittelklassige Parts. Bei der Geometrie flippt Cannondale nicht völlig aus. Der Lenkwinkel und der Reach-Wert wurden mit Bedacht gewählt. Das Ergebnis: Ein ausgewogenes Fahrverhalten mit einer guten Kombination aus Spieltrieb und geradeaus Lauf. Der geringe Wert bei der Tretlagerabsenkung ist ein Spaßkiller für das Handling auf dem Trail. Bei anderen Bikes steht man zentraler hinter dem Lenker. Es bringt nichts um den heißen Brei herum zu reden: Bei der Geometrie trifft Cannondale nicht unseren Geschmack. Die Wettbewerber bewegen sich hier näher am Zeitgeist.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5599 € teuren Moterra 3.

Fazit


Erfahrung mit dem Cannondale Moterra 3

Im Ganzen gesehen machen die überragende Reichweite und der überdurchschnittlich gute Motor das Moterra Neo 3 zu einem betonenswert guten Bike für Freunde des Uphill-Flows. Es ist prädestiniert für lange Touren auf fordernden Singletrails. Trotz vieler Vorzüge, hat das Moterra Neo 3 auch eine schwache Seite. Mit dem mäßigen Fahrwerk und den mittelklassigen Bremsen muss man bei diesem EMTB leben. Lobenswert: 25 Jahre Garantie auf den Rahmen!
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Cannondale Moterra 3 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
623
637
646
655
-
Reach
-
-
427
449
474
509
-
Oberrohrlänge
-
-
583
608
635
672
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
435
460
490
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
76
-
Steuerrohrlänge
-
-
115
115
125
135
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
66
-
Tretlagerabsenkung
-
-
3
3
3
3
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
350
350
350
350
-
Kettenstrebenlänge
-
-
455
455
455
455
-
Radstand
-
-
1197
1221
1250
1289
-
Überstandshöhe
-
-
763
754
763
770
-
  • Motor Bosch Performance Line CX
  • Display Kiox 300
  • Akku 750
  • Rahmen Moterra Neo
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox Yari RC, 150mm, 15x110mm Boost, 44mm offset
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer RockShox Deluxe Select, DebonAir, 2-Pos mode adjust, adjustable rebound
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel Shimano Deore M6100, 12-speed
  • Schaltwerk Shimano XT
  • Kurbel FSA Bosch E-bike w/ 55mm chainline, 160mm, 34T
  • Kassette Shimano Deore M6100, 10-51, 12-speed
  • Kette Shimano Deore 6100, 12-speed
  • Bremsen Shimano MT420 4-piston hydraulic disc, 203/203mm rotors
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen WTB ST i30 TCS, 32h, tubeless ready
  • Vorderradnabe (F) Formula 15x110mm thru-axle / (R) Shimano MT410, 12x148mm thru-axle
  • Hinterradnabe (F) Formula 15x110mm thru-axle / (R) Shimano MT410, 12x148mm thru-axle
  • Vorderreifen (F) Maxxis Minion DHF, 29 x 2.6", EXO, tubeless ready /
  • Hinterreifen (R) Maxxis Rekon, 29 x 2.6" (27.5x2.6" - size Small), EXO, tubeless ready
  • Sattel Fabric Scoop Shallow Sport, steel rails
  • Sattelstütze TranzX dropper, internal routing, 31.6, 130mm (S), 150mm (M-XL)
  • Vorbau Cannondale 3, 6061 Alloy, 31.8, 0°
  • Lenker Cannondale 3 Riser, 6061 Alloy, 15mm rise, 8° sweep, 4° rise, 780mm
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz Integrated Sealed Bearing, Tapered
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.