Cannondale Moterra Neo S1 im Test

  • 5499 €
  • Carbon / Alu
  • Shimano EP8
  • 150 mm
  • 630 WH
  • 150 mm
  • 29"
Simpel, schlicht, funktional. So könnte man das Konzept des Moterra Neo S1 in drei Worten beschreiben.
Für Vortrieb sorgt beim Moterra Neo S1 der EP8 Motor von Shimano mit 630-Wh-Akku. In der Motorenbeliebtheit sind die Shimano Motoren mit Bosch Motoren weiterhin ganz vorne. Nicht ohne Grund wie der EP8 beweist. Auch hoffnungslos erscheinenden Steilstücke schiebt der Shimano Motor locker hoch , auch wenn der EP8 bei der Maximalleistung nicht die Leistung beispielweise eines Bosch CX Motor erreicht. Der Shimano EP8 vermittelt ein organisch wirkendes Fahrgefühl mit einer sanften Kraftentfaltung. Die nur mittelklassige Reichweite kann beim Moterra Neo S1 gerade bei großen Tourenradien zum Problem werden.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Moterra Neo S1 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Solide Nehmerqualitäten zeigt das mid-range Fahrwerk mit 150 mm Federweg. Mit ihren Vierkolben und großen Scheiben verzögert die Shimano Bremsanlage außerordentlich gut. Damit behält man selbst in den steilsten Abfahrten die Kontrolle über das eigene Tempo. Bei den Antriebskomponenten und der restlichen Ausstattung verbaut Cannondale gute Parts. Das Fahrverhalten fällt dank der moderaten Geometrie angenehm ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Das Tretlager ist hoch, das kostet Handling-Punkte. Dadurch steht der Fahrer tendenziell auf dem Bike. Bei anderen EMTBs fühlt sich besser integriert. Im Ganzen gesehen wirkt die Geometrie nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Die Konkurrenz ist in diesem Punkt deutlich moderner.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5499 € teuren Moterra Neo S1.

Fazit


Erfahrung mit dem Cannondale Moterra Neo S1

Wer gerne technisch bergauf fährt, sollte jetzt die Ohren spitzen. Denn die betonenswert guten Bremsen, der gute Motor und die guten Schaltungskomponenten lassen das Moterra Neo S1 auch in fiesesten Uphill Passagen mühelos bergauf fahren. Aber auch Touren auch im alpinen Gelände sind damit kein Problem. Wo Licht ist, fällt bekanntlich auch Schatten. Mit dem mittelmäßigen Fahrwerk und der durchschnittlichen Reichweite hat das Moterra Neo S1 auch eine schwache Seite. Ein üppiges Garantieversprechen zeugt auch von einem nachhaltigem Wirtschaften. Mit 25 Jahren Garantie legt Cannondale die Messlatte hoch!
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Cannondale Moterra Neo S1 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
623
637
646
655
-
Reach
-
-
427
449
474
509
-
Oberrohrlänge
-
-
583
608
635
672
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
435
460
490
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
76
-
Steuerrohrlänge
-
-
115
115
125
135
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
66
-
Tretlagerabsenkung
-
-
3
3
3
3
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
350
350
350
350
-
Kettenstrebenlänge
-
-
455
455
455
455
-
Radstand
-
-
1197
1221
1250
1289
-
Überstandshöhe
-
-
763
754
763
770
-
  • Motor Shimano EP8
  • Display SC-EM800
  • Akku 630
  • Rahmen Moterra Neo Carbon Front Triangle
  • Rahmenmaterial Carbon / Alu
  • Gabel RockShox Lyrik Select +, 150mm, Solo Air, 15x110mm stealth thru-axle, tapered steerer, 51mm offset
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer RockShox Deluxe Select +, DebonAir, 2-Pos mode adjust, adjustable rebound
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel Shimano SLX, 12-speed
  • Schaltwerk Shimano XT
  • Kurbel FSA E-Bike, 165mm, Shimano 12-speed, 34T
  • Kassette Shimano Deore, Hyperglide, 10-51, 12-speed
  • Kette Shimano M6100 Hyperglide, 12-speed
  • Bremsen Shimano SLX 4-piston hydraulic disc, RT64 rotors 203mm/203mm
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen WTB ST i30 TCS, 32h, tubeless ready
  • Vorderradnabe Shimano MT400, 15x110mm thru-axle
  • Hinterradnabe Shimano MT400, 12x148mm thru-axle
  • Vorderreifen Maxxis Assegai, 29x2.6", 3C, EXO+, tubeless ready
  • Hinterreifen Maxxis DHR II, 29x2.6", 3C, EXO+, tubeless ready
  • Sattel Cannondale Ergo XC
  • Sattelstütze Cannondale DownLow dropper, internal routing, 31.6, 125mm (S), 150mm (M-XL)
  • Vorbau Cannondale 3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31.8, 7°
  • Lenker Cannondale 3 Riser, 6061 Alloy, 15mm rise, 8° sweep, 4° rise, 780mm
  • Lenkerbreite 780
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.