Centurion Lhasa E R760i im Test

  • 4249 €
  • Aluminium
  • Bosch Performance Line CX
  • 100 mm
  • 625 WH
  • 100 mm
  • 2022
  • 29"
  • 23,9 kg
Auch wenn das Lhasa E R760i ein Fully ist, so ist es mit gerade mal 100 mm mm Federweg etwas knapp dimensioniert, um für den ernsthaften Geländeeinsatz gerüstet zu sein.
Angetrieben wird das Lhasa E R760i vom Bosch Performance Line CX Motor samt 625-Wh-Akku. Mit dem Performance Line CX beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Mit 85 Nm Drehmoment unter der Motorabdeckung fällt die Unterstützung üppig aus. Angst vor steilen Bergen braucht da wirklich niemand mehr haben. Zudem wird die Power von der gelungenen Motorsteuerung so reguliert, dass sich der Antritt stets dynamisch, aber niemals unnatürlich anfühlt. Etwas nervig: Das Getriebe klappert auf ruppigen Trails. Wer gerne lange Touren fährt wird sich über die vorzügliche Reichweite freuen, welche das Lhasa E R760i bietet.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Centurion Lhasa E R760i im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 4000€ .

Centurion verbaut hier SR Suntour Federelementen, die dem Tourenbike 100 mm Federweg verleihen. Werden die Schläge schneller und härter, begrenzt das durchschnittliche Fahrwerk allerdings den Abfahrtspaß. Luft nach oben läßt Centurion bei der restlichen Ausstattung. Das Fahrverhalten fällt dank der moderaten Geometrie angenehm ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 4249 € teuren Centurion Lhasa E R760i.

Fazit


Erfahrung mit dem Centurion Lhasa E R760i

Die stärksten Argumente des Centurions sind: der überdurchschnittlich gute Motor, die überdurchschnittlich gute Reichweite und das gute Handling: Damit hat das Lhasa E R760i betonenswert gute Allroundfähigkeiten bei einem beachtlichen Preis-Leistungsverhältnis. So machen lange Touren auf Schotterwegen und einfachen Waldwegen Spaß. Trotz vieler Vorzüge, hat das Lhasa E R760i auch eine schwache Seite. Mit dem schwachen Fahrwerk und den einfachen Bremsen muss man bei diesem EMTB leben. Achtung bei der Größenwahl: Das Lhasa E R760i fällt groß aus. Mit 5 Jahren Garantie kann auch langfristig nichts schiefgehen.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Centurion Lhasa E R760i im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Scott Lumen im Test

Das Scott Lumen eRide ist so etwas wie die Speerspitze des aktuellen Light-EMTB-Trends....

Bulls Sonic EVO AM SX im Test

Bulls ist eine der Marken mit dem größten EMTB-Portfolio. Mit dem Sonic Evo Modell mit ...

Preiswertes light EMTB: Das Focus Jam² SL im Test

Das light EMTB Segment ist zwar trendig, aber auch sehr elitär. Wer ein E-Mountainbike ...

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
614
633
651
670
-
Reach
-
-
420
440
460
480
-
Oberrohrlänge
-
-
573
598
622
647
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
450
500
550
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
76
-
Steuerrohrlänge
-
-
110
130
150
170
-
Lenkwinkel
-
-
67,5
67,5
67,5
67,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
40
40
40
40
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
475
475
475
475
-
Radstand
-
-
1180
1208
1235
1264
-
Überstandshöhe
-
-
748
772
784
816
-
  • Motor Bosch Performance Line CX
  • Display Intuvia
  • Akku 625
  • Rahmen Lhasa R intube
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR Suntour XCR34 AIR BOOST LOR
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer SR Suntour Edge LOR8
  • Bandbreite 382%
  • Schaltung 10
  • Schalthebel Shimano Deore
  • Schaltwerk Shimano Deore RD-M4120-DSGS
  • Kurbel CENTURION R Comp Gen4 170 mm (S), 175 mm (M, L, XL)
  • Kassette Shimano Deore; CS-M4100-10, 11-42T;
  • Kette KMC E10 silber
  • Bremsen Shimano BR-MT410;
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen PROCRAFT Altitude MD25
  • Vorderradnabe Shimano HB-MT400-B / Shimano FH-MT400-B
  • Vorderreifen Schwalbe Smart Sam, 29x2.25"; Performance Line mit Reflex; ; ;
  • Hinterreifen Schwalbe Smart Sam, 29x2.25"; Performance Line mit Reflex; ; ;
  • Sattel PROCRAFT Race
  • Sattelstütze PROCRAFT Pro II
  • Vorbau PROCRAFT Comp II; 70 mm (S), 80 mm (M), 90 mm (L), 100 mm (XL)
  • Lenker PROCRAFT Riser Pro; 720 mm (S, M, L, XL); 22 mm
  • Lenkerbreite 720
  • Steuersatz FSA NO.55R/57B
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.