Flyer Uproc SL:X 8.70 im Test

  • 7499 €
  • Carbon
  • Bosch SX
  • 130 mm
  • 400 WH
  • 130 mm
  • 29"
  • 18,5 kg
Der Rahmen des Uproc SL:X 8.70 hat zwar eine schlanke Linienführung, kommt aber bombensteif daher und hat, typisch Schweizer Hersteller, eine qualitativ sehr gute Verarbeitung.
Angetrieben wird das Uproc SL:X 8.70 vom Bosch SX Motor samt 400-Wh-Akku. Die Entwickler von Bosch schicken mit dem Performance SX ihren ersten Light-Motor ins Rennen. Mit 55 Nm Drehmoment, platziert sich das Aggregat genau in der Mitte zwischen Fazuas Ride 60 und dem HPR 50 von TQ. Dafür liefert er aber mit bis zu 600 Watt Unterstützung ähnliche Leistungswerte wie der beliebte Full-Power Bruder, der Powermotor CX. Allerdings gibt der Bosch SX die Leistung nur bei einer sehr hohen Trittfrequenz frei. Wer die volle Power spüren will muss mit sportlichen 100 Umdrehungen pro Minute in die Pedale treten. Das Anfahrverhalten bleibt dabei progressiv. Die komplette Motorsteuerung ist sehr analog. Im Fahrbetrieb ist der Performance SX zwar leiser als der Powermotor CX, aber immer noch lauter als die zum Teil flüsterleise Konkurrenz aus dem Hause Fazua oder TQ. Bei der Abfahrt hat Bosch das Klappern im Vergleich zum CX-Modell zwar etwas reduzieren können, dennoch blieb es auch beim SX noch deutlich hörbar. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim Uproc SL:X 8.70 leider relativ deutlich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Flyer Uproc SL:X 8.70 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 7000€ .

Carbon gilt als Premiummaterial in der Bike Branche. Im Preisbereich um 7500€ kommt eigentlich hauptsächlich Aluminium als Rahmenmaterial zum Einsatz. Mit dem Carbonrahmen kann sich Flyer ganz klar von vielen Konkurrenten abgrenzen. Ist man etwas gemäßigter unterwegs, liefert das Fox Fahrwerk, Sicherheit und Traktion. Bei schnellerer Gangart kommt es allerdings ans Limit. Dank Vierkolben und großen Scheiben verzögert die Shimano Bremse so gut, dass man sie auch als Wurfanker bezeichnen kann. Besser kann man nicht bremsen. Zu einer ganzheitlichen Betrachtung zählt auch der Blick auf die Schaltung und Anbauteile. Komponenten mit guter Qualität geben hier aber keinen Grund zur Kritik. Das Fahrverhalten fällt dank der moderaten Geometrie angenehm ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Hell Yeah, die Geometrie ist tatsächlich der Killer! Hier zeigt sich das Knowhow der Flyer Entwickler. Mit der Gewichtsangabe von 18,5 kg versetzt Flyer die Konkurrenz in Schnappatmung. Denn unter den Trailbikes findet man kaum ein leichteres Modell. Der Fahrspaß ist damit garantiert. Ein E-Mountainbike macht dann am meisten Spaß, wenn es sich im Singletrail wie ein Bike ohne Motor fahren lässt. Die Kombination aus gutem Gewicht und sehr gefälliger Geometrie geben dem Uproc SL:X 8.70 genau so ein natürliches und leichtfüßiges Handling, wie man das von nicht motorisierten Mountainbikes kennt. So gut bekommen das wirklich nur die wenigsten Hersteller hin.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 7499 € teuren Flyer Uproc SL:X 8.70.

Fazit


Erfahrung mit dem Flyer Uproc SL:X 8.70

Mit den ausgezeichneten Bremsen, dem erstklassigen Handling und dem überdurchschnittlich guten Motor ist das Uproc SL:X 8.70 eine ausgezeichnete Wahl für Piloten bei denen der Spaß vor allem erst in der Abfahrt beginnt. Kein Yin ohne Yang. Mit dem mittelklassigen Fahrwerk hat das Uproc SL:X 8.70 auch Schwächen.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Flyer Uproc SL:X 8.70 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Scott Lumen im Test

Das Scott Lumen eRide ist so etwas wie die Speerspitze des aktuellen Light-EMTB-Trends....

Rose Bonero Plus im Test

Das neue Rose Bonero will sich als E-MTB Hardtail nicht im Einsteigersegment einordnen ...

EMTB Trailbikes für lange Touren

Trail-E-Bikes sind genau das Richtige für dich, wenn du vor krassen Trails ohnehin zurü...

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
600
614
623
636,5
-
Reach
-
-
440,5
465
485
515
-
Oberrohrlänge
-
-
571
605
629
664,5
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
400
440
480
-
Sitzwinkel
-
-
77,9
77
77
76,8
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
110
120
135
-
Lenkwinkel
-
-
65,6
65
65
65
-
Tretlagerabsenkung
-
-
30
38
38
38
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
343,5
335,5
335,5
335,5
-
Kettenstrebenlänge
-
-
453
453
453
453
-
Radstand
-
-
1945
1980,5
2005
2041
-
Überstandshöhe
-
-
752
752
751
756,5
-
  • Motor Bosch SX
  • Display System Controller
  • Akku 400
  • Rahmen Engineered by FLYER, Interne Kabelführung, Abgestützte 1-Link-Federung mit Flex-Pivots, 130 mm, 12 × 148 mm, UDH
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel Fox 34 Float Performance, 130 mm, 15 x 110 mm
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer Fox Float Performance, 210 x 47 mm
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel Shimano XT, 12-Gang, 10-51t
  • Schaltwerk Shimano XT, 12-Gang, 10-51t
  • Kassette Shimano XT, 12-Gang, 10-51t
  • Bremsen Shimano XT BR-M8120, 4 piston
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Laufradsatz DT Swiss HX1700 LS, 30mm
  • Vorderreifen Schwalbe Wicked Will EVO Super Ground, 29 x 2.40, 62-622
  • Hinterreifen Schwalbe Wicked Will EVO Super Ground, 29 x 2.40, 62-622
  • Sattel Fizik Ridon
  • Sattelstütze OneUp Components V3, 150 mm , 31.6 mm
  • Vorbau Satori Ursa, 35 x 35 mm, 0°
  • Lenker Hayes ProTaper Carbon, 8°, 25mm, 810 mm
  • Lenkerbreite 810
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.