Husqvarna Hard Cross HC1 im Test

  • 4999 €
  • Aluminium
  • Shimano EP600
  • 180 mm
  • 630 WH
  • 170 mm
  • 29"
  • 25,4 kg
EMTBs mit 180 mm Federweg an der Gabel sind selten. Das Hard Cross HC1 spart an diesem Ende nicht und ist damit auch für Bikepark-Einsätze gerüstet.
Für Vortrieb sorgt beim Hard Cross HC1 der EP600 Motor von Shimano mit 630-Wh-Akku. In der Automobil- und Motoradwelt hatte Japan schon immer den Ruf, Brutstätte für exzellente Motoren zu sein. Shimano tut mit dem EP600 alles dafür, diesen Ruf auch in der E-Bike Welt gerecht zu werden. Selbst fiese Steilstücke schiebt der Shimano Motor locker hoch. Der Shimano EP600 vermittelt ein organisch wirkendes Fahrgefühl. Fans von XXL-Touren schränkt das Hard Cross HC1 mit seiner nur mittelklassigen Reichweite merklich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Husqvarna Hard Cross HC1 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Ist man etwas gemäßigter unterwegs, liefert das SR Suntour Fahrwerk, Sicherheit und Traktion. Bei schnellerer Gangart kommt es allerdings ans Limit. Die dicken 38er-Standrohre an der Gabel sorgen für eine Extraportion Lenkpräzision und Performance. Vor allem für schwere Piloten könnten die SRAM Bremsen ein Problem darstellen. Für ein Enduro fallen die Continental Reifen mit einer Breite von 2,4 Zoll relativ schmal aus. Für unseren Geschmack hätte Husqvarna ruhig breitere Schlappen aufziehen können. Luft nach oben läßt Husqvarna bei der restlichen Ausstattung. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Durch die kurzen Kettenstreben braucht es beim Klettern in knackigen Steilstücken aktive Gewichtsverlagerung, um das Steigen des Vorderrades zu verhindern. Der Blick auf das Gewicht von 25,4 kg verrät: Es gibt leichtere Enduros.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 4999 € teuren Husqvarna Hard Cross HC1.

Fazit


Erfahrung mit dem Husqvarna Hard Cross HC1

Das Husqvarna ist eine vernünftige Wahl für Singletrail-Liebhaber. Auch wenn es in einer ganzheitlichen Betrachtung stärkere Bikes auf dem Markt gibt.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Husqvarna Hard Cross HC1 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Mondraker Dune im Test

180 Millimeter Federweg und dennoch unter 20 Kilo. Das neue Mondraker Dune sagt der Lif...

Liteville 301 CE im Test

Liteville wirft mit seinem ersten E-Bike seine Prinzipien über Bord. Zumindest weckt de...

Mondraker Crusher im Test

Dicker 720er Akku, mächtig Federweg und eine progressive Geometrie. Mit dem Crusher wil...

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
xl
-
Laufradgröße
-
-
27,5
29
29
29
-
Stack
-
-
647
661
674
687
-
Reach
-
-
430
455
480
505
-
Oberrohrlänge
-
-
574
604
632
661
-
Sitzrohrlänge
-
-
410
435
460
485
-
Sitzwinkel
-
-
77,4
77,3
77,2
77,2
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
115
130
145
-
Lenkwinkel
-
-
64,5
64,5
64,5
64,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
18
18
18
18
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
445
445
445
445
-
Radstand
-
-
1215
1248
1277
1309
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Shimano EP600
  • Display EN600-L
  • Akku 630
  • Rahmen 29/27.5", Alloy 6061, integrierter Akku, Boost, New HQV Alloy, 170 mm
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR Durolux38 Boost, Luft, 180 mm, tapered
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer SR SUNTOUR TRIAir, Luft, 230x65 mm
  • Bandbreite 418%
  • Schaltung 9
  • Schalthebel Tektro SL-M350R
  • Schaltwerk Tektro RD-M350, 9-S
  • Kurbel Shimano FC-EM600, Aluminium geschmiedet, Shimano EP24
  • Kassette Tektro CS-M350, 11-46 T
  • Kette KMC e9S
  • Bremsen SRAM DB8, 4-Kolben, Hydraulische Scheibenbremse
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Laufradsatz Vorderrad: Rim: Ryde Disc30, geöst, Tubeless Ready / Hub: Husqvarna DH820F, 6-Loch, 15x110 mm, Steckachse; Hinterrad: Rim: Ryde Disc35, geöst, Tubeless Ready / Hub: Husqvarna DA210R, 6-Loch, 12x148 mm, Steckachse
  • Vorderreifen Continental Trail King, 60-622, 29, 2.4, Tubeless Ready
  • Hinterreifen Continental Trail King, 65-584, 27.5 x 2.6, Tubeless Ready
  • Sattel Husqvarna MTB
  • Sattelstütze Husqvarna, 31,6 mm, Dropper Post
  • Vorbau Husqvarna 35, 0 °, Ahead
  • Lenker Husqvarna Riser 35 mm, 780 mm, Sweep: 9 °, Rise: 20 mm
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz Acros ICR, blocklock, ZS56/ZS56
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.