R Raymon FullRay 130E 5.0 im Test

Wenig Hydroforming und eine simple Dämpfer-Anlenkung lassen einen Verdacht aufkommen: Beim FullRay 130E 5.0 wurde bewusst auf ein exklusives Design verzichtet, um die Entwicklungskosten und damit auch den Preis niedrig zu halten.
Für Vortrieb sorgt beim FullRay 130E 5.0 der PW-ST Motor von Yamaha mit 500-Wh-Akku. Bei fiesen Steilstücken fordert der etwas drehmomentschwache Yamaha Motor einiges an Eigeninitiative vom Fahrer. Der Yamaha PW-ST vermittelt ein analoges Fahrgefühl. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim FullRay 130E 5.0 leider relativ deutlich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des R Raymon FullRay 130E 5.0 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 4000€ .

R Raymon liefert mit den verbauten SR Suntour Federelemente 130 mm Federweg. Auf schlechtem Untergrund lässt das FullRay 130E 5.0, durch das durchschnittliche SR Suntour Fahrwerk, Wünsche nach mehr Komfort aufkommen. Luft nach oben läßt R Raymon bei der restlichen Ausstattung. Der Trend geht zu immer längeren Hauptrahmen. Mit einem sehr hohem Reach Wert wird R Raymon diesem Trend gerecht. Allerdings müssen sich vor allem ungeübte Fahrer darüber bewusst sein, dass man einen beherzten Körpereinsatz braucht, um das FullRay 130E 5.0 zu manövrieren. Mit 25 kg ist das FullRay 130E 5.0 tendenziell eines der schwereren E-Bikes auf dem Markt.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3699 € teuren R Raymon FullRay 130E 5.0.

Fazit


Erfahrung mit dem R Raymon FullRay 130E 5.0

Mit dem mäßigen Fahrwerk und den einfachen Bremsen hat das FullRay 130E 5.0 definitiv Schwächen. Dennoch bleibt es ein solider Allrounder mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
R Raymon FullRay 130E 5.0 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer

good to know

Orbea Rise im Test

Das Orbea Rise zählt zu den beliebtesten EMTBs auf dem Markt. Mit größeren Akkus und ei...

Bulls Sonic EVO AM SX im Test

Bulls ist eine der Marken mit dem größten EMTB-Portfolio. Mit dem Sonic Evo Modell mit ...

All Mountain EMTB Kaufberatung

Bist du Trail-Surfer, Alpencrosser oder Streckenentdecker? Dann ist ein All Mountain E-...

technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
SM
MD
LG
-
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
-
-
Stack
-
-
615
625
634
-
-
Reach
-
-
435
460
490
-
-
Oberrohrlänge
-
-
572
599
630
-
-
Sitzrohrlänge
-
-
420
460
500
-
-
Sitzwinkel
-
-
75
75
75
-
-
Steuerrohrlänge
-
-
115
125
135
-
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
-
-
Tretlagerabsenkung
-
-
35
35
35
-
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
339
339
339
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
475
475
475
-
-
Radstand
-
-
1223
1252
1286
-
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Yamaha PW-ST
  • Display Display A
  • Akku 500
  • Rahmen 29", Alloy 6061, Integrated battery, Boost, 130 mm
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR XCR34 Boost LOR, remote lockout, Air, 130 mm, tapered
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer SR SUNTOUR Raidon R, Air, 210x55 mm
  • Bandbreite 391%
  • Schaltung 10
  • Schalthebel Integrated into display
  • Schaltwerk Shimano Deore LG, RD-M5130, Shadow Plus, 10-S
  • Kurbel R Raymon, Narrow Wide, 38 T
  • Kassette Shimano CS-LG400, 11-43 T
  • Kette Shimano CN-LG500
  • Bremsen Tektro Draco, 2-piston, Hydraulic disc brake
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen Mach 1 650E
  • Vorderradnabe Raymon DA210F
  • Hinterradnabe Raymon DA210R
  • Vorderreifen Continental Cross King, 58-622, 29x2.3
  • Hinterreifen Continental Cross King, 58-622, 29x2.3
  • Sattel R Raymon MTB
  • Sattelstütze R Raymon, 31.6 mm, 350 mm, Patent
  • Vorbau R Raymon 31.8, 7 °, Ahead
  • Lenker R Raymon Riser 31.8 mm, 780 mm, Sweep: 6 °, Rise: 15 mm
  • Lenkerbreite 780
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.