R Raymon HardRay E 6.0 im Test

Im Gegensatz zum günstigeren E-Hardtail von R Raymon, hat das HardRay E 6.0 bereits einen im Unterrohr integrierten Akku.
Die Basis beim HardRay E 6.0 bildet ein Aluminium-Rahmen mit Yamaha PW-X2 Motor, der von einem 630 Wh Akku gespeist wird. Der Yamaha PW-X2 zählt nicht zu den Kraftpaketen auf dem Markt. Das etwas drehmomentschwache Aggregat könnte vor allem in steilen Anstiegen etwas mehr unterstützen. Die Motorsteuerung von Yamaha vermittelt ein natürliches Fahrgefühl. Die progressive Kraftentfaltung ist ein Trumpf im Ärmel des PW-X2. Fans von XXL-Touren schränkt das HardRay E 6.0 mit seiner nur durchschnittlichen Reichweite merklich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des HardRay E 6.0 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 4000€ .

Werden die Schläge schneller und härter, begrenzt die mittelklassige Federgabel etwas den Abfahrtspaß. Bei der restlichen Ausstattung ist zum Teil eher Economy Class angesagt. Hier verbaut R Raymon mäßige Parts. Der kurze Radstand charakterisieren das R Raymon als verspieltes, wendiges Rad. So lässt es sich willig über verwinkelte Trails steuern. Die kleinen 27,5er Laufräder hauchen dem Bike zusätzlich einen quirligen Charakter ein.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3599 € teuren HardRay E 6.0.

Fazit


Erfahrung mit dem R Raymon HardRay E 6.0

Typisch für diesen Preisbereich: Das HardRay E 6.0 fühlt sich auf Straßen, Wald- und Wiesenwegen wohler als im anspruchsvollen Gelände. Wer einen Partner zu m Pendeln oder den gelegentlichen Ausflug in Blaue sucht, kann damit glücklich werden. Sportlich ambitionierte Trailsurfer werden erst glücklich, wenn sie etwas mehr Geld ausgeben.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
R Raymon HardRay E 6.0 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
SM
MD
LG
XL
-
Laufradgröße
-
-
27,5
27,5
27,5
27,5
-
Stack
-
-
634
639
643
648
-
Reach
-
-
440
440
450
460
-
Oberrohrlänge
-
-
622
628
638
653
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
450
500
550
-
Sitzwinkel
-
-
74
74
74
74
-
Steuerrohrlänge
-
-
120
120
120
140
-
Lenkwinkel
-
-
68
67
67
67
-
Tretlagerabsenkung
-
-
40
60
60
60
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
315
295
295
295
-
Kettenstrebenlänge
-
-
465
485
485
485
-
Radstand
-
-
1189
1220
1230
1248
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Yamaha PW-X2
  • Display Display A
  • Akku 630
  • Rahmen 27.5", Alloy 6061, External battery
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR XCM34 Boost NLO, Coil, 120 mm, tapered
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 391%
  • Schaltung 10
  • Schalthebel Integrated into display
  • Schaltwerk Shimano Deore LG, RD-M5130, Shadow Plus, 10-S
  • Kurbel R Raymon, 38 T
  • Kassette Shimano CS-LG400, 11-43 T
  • Kette Shimano CN-LG500
  • Bremsen Clarks M2, 2-piston, Hydraulic disc brake
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen Mach 1 TRAXX
  • Vorderradnabe Raymon DA210F
  • Hinterradnabe Raymon DA210R
  • Vorderreifen Continental Cross King, 58-584, 27.5x2.3
  • Hinterreifen Continental Cross King, 58-584, 27.5x2.3
  • Sattel R Raymon MTB
  • Vorbau R Raymon 31.8, 7 °, Ahead
  • Lenker R Raymon Riser 31.8 mm, 720 mm, Sweep: 6 °, Rise: 15 mm
  • Lenkerbreite 720
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.