Trek Fuel EXe 5 im Test

  • 5499 €
  • Aluminium
  • TQ HPR 50
  • 150 mm
  • 360 WH
  • 140 mm
  • 2024
  • 29"
  • 20,8 kg
Das Fuel EXe 5 ist nicht das erste Fully, mit dem Trek sich im Light-Segment profilieren will. Anders als das Superkaliber ist es aber deutlich abfahrtsorientierter unterwegs.
Unterstützt wird man beim Fuel EXe 5 von einem TQ HPR 50 Motor, der seine Energie aus einem 360-Wh-Akku entnimmt. In fiesen Steilstücken fordert der etwas drehmomentschwache TQ Motor einiges an Eigeninitiative vom Biker. Der TQ HPR 50 vermittelt ein sehr analoges Fahrgefühl. Die Kraftentfaltung ist dabei stets harmonisch. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim Fuel EXe 5 leider relativ deutlich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Fuel EXe 5 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Das Rock Shox Fahrwerk bietet 150 mm Federweg vorn und 140 mm Hub am Heck. Werden die Schläge schneller und härter, dürfte das wenig wertige Fahrwerk den Abfahrtspaß doch recht früh begrenzen. Vor allem für schwere Biker könnten die Tektro Bremsen ein Problem darstellen. Die restliche Ausstattung lassen noch etwas Spielraum für Verbesserungen. Andere Anbieter greifen bei diesen Baugruppen tiefer in die Tasche. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Kurze Kettenstreben lassen die Front in steilen Anstiegen leicht werden. Um das Vorderrad am Boden zu halten, muss man sich bewusst nach vorne legen. Die Waage bleibt bei diesem Modell bei 20,8 kg stehen. Damit zählt das Fuel EXe 5 zu den leichten Touren mit anspruchsvollen Trailss.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5499 € teuren Fuel EXe 5.

Fazit


Erfahrung mit dem Trek Fuel EXe 5

Auch wenn das Fuel EXe 5 kein Klassenprimus ist, hat es dennoch einen klaren Charakter. Trotz des einfachen Fahrwerks und der mäßigen Schaltungskomponenten bleibt es dank des ausgezeichneten Motors und des betonenswert guten Handlings aber ein solider Abfahrer. Damit spricht Trek vor allem Singletrail-Liebhaber an. Mit 25 Jahren Garantie kann auch langfristig nichts schiefgehen.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Trek Fuel EXe 5 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
15,5
17,5
19,5
21,5
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
620
629
629
638
-
Reach
-
-
428
453
483
508
-
Oberrohrlänge
-
-
573
60
63
658
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
410
435
470
-
Sitzwinkel
-
-
76,8
76,8
76,8
76,8
-
Steuerrohrlänge
-
-
10
11
11
12
-
Lenkwinkel
-
-
64,8
64,8
64,8
64,8
-
Tretlagerabsenkung
-
-
39
39
39
39
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
334
334
334
334
-
Kettenstrebenlänge
-
-
440
440
440
440
-
Radstand
-
-
1188
1217
1247
1276
-
Überstandshöhe
-
-
726
727
733
753
-
  • Motor TQ HPR 50
  • Display LED Display
  • Akku 360
  • Rahmen fuel exe
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox Recon Silver, Solo Air-Luftfeder, Motion Control-Dämpfer, Lockout, konischer Gabelschaft, 42 mm Versatz, Boost110, Maxle Stealth-Achse, 150 mm Federweg
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer X-Fusion Pro 2, 2-Positionen-Dämpfer, 205 x 60 mm
  • Bandbreite 510%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel Shimano Deore M6100, 12fach
  • Schaltwerk Shimano Deore M6100, langer Käfig
  • Kurbel e*thirteen e*spec Plus, 165 mm Kurbelarmlänge
  • Kassette Shimano Deore M6100, 10-51 Z., 12fach
  • Kette Shimano Deore M6100, 12fach
  • Bremsen Hydraulische 4-Kolben-Scheibenbremse Tektro HD-M745
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen Bontrager Line TLR 30, Tubeless Ready, 32-Loch, Presta-Ventil
  • Vorderradnabe Bontrager, gedichtetes Lager, Aluminiumachse, 6-Loch-Scheibenaufnahme, Boost110, 15 mm Steckachse
  • Hinterradnabe Bontrager, Aluminium, gedichtetes Lager, 6-Loch-Scheibenaufnahme, Shimano MicroSpline-Freilaufnabe, Boost148, 12-mm-Steckachse
  • Vorderreifen Bontrager XT3 Elite, Drahtwulstkern, 60 TPI, 29 x 2.40
  • Hinterreifen Bontrager XT3 Elite, Drahtwulstkern, 60 TPI, 29 x 2.40
  • Sattel Bontrager Arvada, Stahlstreben, 138 mm Breite
  • Sattelstütze TranzX JD-YSP39, 34,9 mm
  • Vorbau Bontrager, Aluminium, 31,8 mm, Blendr-kompatibel, 7 Grad, 50 mm Länge
  • Lenker Bontrager Rhythm Comp, Aluminium, 31,8 mm, 15 mm Rise, 750 mm Breite
  • Lenkerbreite 750
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.