Bulls LT CX 27.5” im Test

  • 2499 €
  • Aluminium
  • Bosch Performance Line CX
  • 120 mm
  • 400 WH
  • 2022
  • 27,5"
Trotz günstigem Preispunkt, ist die Batterie beim LT CX 27.5 bereits im Unterrohr integriert. Optisch ist der Rahmen stark an dem des Copperhead Modells von Bulls angelehnt. Anstelle von Steckachsen werden die Laufräder durch herkömmliche Schnellspanner im Rahmen gehalten.
Ein Bosch Performance Line CX Motor, gespeist von einem 400-Wh-Akku, ist das Herzstück des Bullss. Steilste Auffahrten sind für den Bosch Motor kein Problem. Zusätzlich profiliert sich der Bosch Performance Line CX durch ein sehr organisch wirkendes Fahrgefühl und einer spritzigen Kraftentfaltung. Diese gefällige Kombination gepaart mit viel Power, schaffen nur wenige andere Motoren auf Bosch Niveau. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim LT CX 27.5 leider relativ deutlich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des LT CX 27.5” im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 2000€ .

Auf ruppigen Abfahrten limitiert die mäßige SR Suntour Federgabel den Spaß und fordert eine präzisere Linienwahl als Bikes mit einer Top-Federgabel. Die schmalen 2,2er Ace of Pace Reifen werden dem Einsatzbereich eines EMTBs nicht gerecht. Hier hat Bulls unserer Meinung nach an der falschen Stelle Gewicht gespart. Luft nach oben läßt Bulls bei der restlichen Ausstattung. Auf verwinkelten Trails kommt einem das verspielte Handling entgegen. Mit den kurzen 430 mm Kettenstreben meistert das Bike selbst schnellste Richtungswechsel spielerisch. Kleine Laufräder sind selten geworden. Beim LT CX 27.5 zahlen die 27,5er Laufräder auf das verspielte Fahrverhalten ein. Durch die kurzen Kettenstreben und dem flachen Sitzwinkel braucht es beim Klettern in knackigen Steilstücken aktive Gewichtsverlagerung, um das Steigen des Vorderrades zu verhindern.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 2499 € teuren LT CX 27.5”.

Fazit


Erfahrung mit dem Bulls LT CX 27.5”

Das LT CX 27.5 zählt nicht zu den herausragenden Bikes auf den Markt. Zu groß ist der Schatten, den die mäßige Federgabel und die schwachen Bremsen werfen. Dennoch klettert es solide und dürfte so mit einem klaren Charakter eine Anhängerschaft finden.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bulls LT CX 27.5” im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
41cm
44cm
48cm
54cm
-
Laufradgröße
-
-
27,5
27,5
27,5
27,5
-
Stack
-
-
612
607
612
621
-
Reach
-
-
419
430
454
476
-
Oberrohrlänge
-
-
595
610
635
660
-
Sitzrohrlänge
-
-
410
440
480
540
-
Sitzwinkel
-
-
74
73
73
73
-
Steuerrohrlänge
-
-
120
120
130
140
-
Lenkwinkel
-
-
67
67
67
67
-
Tretlagerabsenkung
-
-
50
45
40
40
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
305
310
315
315
-
Kettenstrebenlänge
-
-
430
430
430
430
-
Radstand
-
-
1125
1136
1164
1190
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Bosch Performance Line CX
  • Display Purion
  • Akku 400
  • Rahmen Aluminium;Colours: Sid Blue, Light Grey
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR XCM DS RL
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 327%
  • Schaltung 9
  • Schalthebel SHIMANO Acera SL-M3000
  • Schaltwerk SHIMANO Alivio RD-M3000-SGS
  • Kurbel FSA 165mm
  • Kassette SHIMANO Altus CS-HG200-9 11-36T
  • Kette KMC E9S
  • Bremsen TEKTRO HD-M390
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen STYX DDM-2
  • Vorderradnabe FORMULA DC-20QR
  • Hinterradnabe FORMULA DC-22RQR
  • Vorderreifen Ace of Pace
  • Hinterreifen Ace of Pace
  • Sattel BULLS Sportive Ergo
  • Sattelstütze STYX alloy 30,9, 350 mm
  • Vorbau MTB-S, CCS Slot Mount ready
  • Lenker BULLS MTB alloy
  • Lenkerbreite 740
  • Steuersatz FSA no.57 B-1
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.