Bulls COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 im Test

Das COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 hat zahlreiche Geschwister innerhalb seiner Modellfamilie. Mit 120 mm Federweg an der Gabel und großen 29 Laufrädern ist diese Ausführung einigen seiner Verwandten aus der Copperhead-Familie überlegen, wenn es ins leichte Gelände geht.
Ein Bosch Performance Line CX Smart System Motor, gespeist von einem 500-Wh-Akku, ist das Herzstück des Bullss. Mit dem Performance Line CX Smart System beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Der Bosch Motor nimmt selbst steilste Auffahrten ihren Schrecken. Die Kombination aus einem sehr natürlichem Fahrgefühl und einer dynamischen Kraftentfaltung charakterisieren den Bosch Performance Line CX Smart System. Die gut abgestimmten Fahrmodi treffen voll ins Schwarze. Etwas nervig: Das Getriebe klappert auf ruppigen Trails. Fans von XXL-Touren schränkt das COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 mit seiner nur mittelmäßigen Reichweite merklich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 4000€ .

Auf schlechtem Untergrund lässt das COPPERHEAD EVO 2 ABS 29, durch die nur durchschnittliche Federgabel, etwas Kontrolle vermissen. Bei den Antriebskomponenten und der restlichen Ausstattung verbaut Bulls gute Parts. Bei der Geometrie flippt Bulls nicht völlig aus. Der Lenkwinkel und der Reach-Wert wurden mit Bedacht gewählt. Das Ergebnis: Ein ausgewogenes Fahrverhalten mit einer guten Kombination aus Spieltrieb und geradeaus Lauf. Unterm Strich haben die Bulls Entwickler tolle Arbeit geleistet und eine gelungene Geometrie auf die Laufräder gestellt.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3599 € teuren COPPERHEAD EVO 2 ABS 29.

Fazit


Erfahrung mit dem Bulls COPPERHEAD EVO 2 ABS 29

Schließlich ist das COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 durch den überragenden Motor, die überdurchschnittlich gute Geo und die guten Schaltungskomponenten ein guter Allrounder Touren auf befestigten Wegen und sanften Trails. Nur die einfachen Bremsen und die mittelmäßige Federgabel trüben das sonst gelungene Gesamtbild etwas.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bulls COPPERHEAD EVO 2 ABS 29 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
-
44cm
48cm
54cm
-
Laufradgröße
-
-
-
29
29
29
29
Stack
-
-
-
633
642
652
688
Reach
-
-
-
444
451
473
488
Oberrohrlänge
-
-
-
620
635
660
685
Sitzrohrlänge
-
-
-
440
480
540
600
Sitzwinkel
-
-
-
74
74
74
74
Steuerrohrlänge
-
-
-
120
130
140
180
Lenkwinkel
-
-
-
66
66
66
66
Tretlagerabsenkung
-
-
-
60
60
60
60
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
314
314
314
314
Kettenstrebenlänge
-
-
-
445
445
445
440
Radstand
-
-
-
1191
1201
1228
1258
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Bosch Performance Line CX Smart System
  • Display Purion
  • Akku 500
  • Rahmen Aluminium
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR SUNTOUR XCR 32 Boost LOR Air CTS
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 391%
  • Schaltung 10
  • Schalthebel SHIMANO Cues SL-U6000
  • Schaltwerk SHIMANO Cues RD-U6000
  • Kurbel FSA 165mm
  • Kassette SHIMANO CS-LG400-11 11-50T
  • Kette SHIMANO CN-LG500-10/11
  • Bremsen TEKTRO Volans HD-T533
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen BULLS DDM-30
  • Vorderradnabe FORMULA CL-811
  • Hinterradnabe FORMULA DC-2241QR
  • Vorderreifen VEE TIRE Crown Gem
  • Hinterreifen VEE TIRE Crown Gem
  • Sattel BULLS Sportive Ergo
  • Sattelstütze BULLS Aluminium 30,9mm
  • Vorbau BULLS MTB-SL, 3D forged, CCS Slot Mount ready
  • Lenker STYX Sport-SL
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz FSA No.57SC
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.