Cannondale Moterra SL LAB71 im Test

  • 13999 €
  • Carbon
  • Shimano EP801
  • 170 mm
  • 601 WH
  • 150 mm
  • 29 / 27,5 Mullet"
  • 19,5 kg
find your local Cannondale dealer
Das Moterra SL LAB71 hat als Topmodell sogar 10 mm mehr 170 mm als die anderen Moterra SL Versionen. Und trotzdem ist es nochmals ein Stück leichter.
Angetrieben wird das Moterra SL LAB71 vom Shimano EP801 Motor samt 601-Wh-Akku. In der Automobil- und Motoradwelt hatte Japan schon immer den Ruf, Brutstätte für exzellente Motoren zu sein. Shimano tut mit dem EP801 alles dafür, diesen Ruf auch in der E-Bike Welt gerecht zu werden. Egal ob der Anstieg besonders steil oder außerordentlich technisch ausfällt: Der Shimano Motor macht ihn bezwingbar! Dabei vermittelt der Antrieb ein organisch wirkendes Fahrgefühl mit einer harmonischen Kraftentfaltung. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim Moterra SL LAB71 leider relativ deutlich ein. Der Akku ist fest im Rahmen integriert und kann nicht ohne Weiteres entnommen werden.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Moterra SL LAB71 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 14000€ .

Selbst garstige Steilabfahrten ebnet das Edel Fox Fahrwerk unaufgeregt ein. Schlechte Bremsen senken den Fahrspaß. Zum Glück ist das beim Moterra SL LAB71 nicht der Fall. Denn mit ihren Vierkolben und 200er Scheiben verzögert die SRAM Bremse gut. Bei den Antriebskomponenten und der restlichen Ausstattung geht Cannondale all-in und verbaut nur überragende Parts. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Der geringe Wert bei der Tretlagerabsenkung ist ein Spaßkiller für das Handling auf dem Trail. Bei anderen Bikes steht man zentraler hinter dem Lenker. Oh Boy, bei der Geometrie muss man aus unserer Sicht für Kompromisse bereit sein. Die wichtigsten Maße und Winkel fallen etwas aus dem Raster von guten Bikes. Die Waage bleibt bei diesem Modell bei 19,5 kg stehen. Damit zählt das Moterra SL LAB71 zu den leichten Trails im extremen Geländes.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 13999 € teuren Moterra SL LAB71.

Fazit


Erfahrung mit dem Cannondale Moterra SL LAB71

Mit den ausgezeichneten Schaltungskomponenten, dem überdurchschnittlich guten Fahrwerk und dem sehr guten Handling ist das Moterra SL LAB71 im Ganzen gesehen ein exzellenter Allrounder für Touren auf extrem technischen Trails. Trotz vieler Vorzüge, hat das Moterra SL LAB71 auch eine schwache Seite. Mit der schwachen Reichweite muss man bei diesem EMTB leben. Mit den ausgezeichneten Schaltungskomponenten, dem überdurchschnittlich guten Fahrwerk und dem sehr guten Handling ist das Moterra SL LAB71 im Ganzen gesehen ein exzellenter Allrounder für Touren auf extrem technischen Trails. Trotz vieler Vorzüge, hat das Moterra SL LAB71 auch eine schwache Seite. Mit der schwachen Reichweite muss man bei diesem EMTB leben. Mit 25 Jahren fällt die Garantie üppig aus.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Cannondale Moterra SL LAB71 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
SM
MD
LG
XL
-
Laufradgröße
-
-
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
-
Stack
-
-
630
639
648
657
-
Reach
-
-
420
445
470
505
-
Oberrohrlänge
-
-
565
592
619
656
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
400
445
490
-
Sitzwinkel
-
-
77
77
77
77
-
Steuerrohrlänge
-
-
115
125
135
145
-
Lenkwinkel
-
-
63
63
63
63
-
Tretlagerabsenkung
-
-
3
3
3
3
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
335
335
335
335
-
Kettenstrebenlänge
-
-
449
449
453
458
-
Radstand
-
-
1219
1248
1283
1327
-
Überstandshöhe
-
-
738
737
732
742
-
  • Motor Shimano EP801
  • Display SC-EM800
  • Akku 601
  • Rahmen Moterra Neo SL, Series 1 Carbon construction, 150mm travel, Proportional Response Tuned Suspension, FlexPivot Chainstay, direct mount internal battery, engineered plastic skid plate, 55mm chainline, DirectLine internal cable routing, 29” FlipChip, 148x12m
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel Fox Float Factory 36, 160mm travel, Grip2 Damper, Kashima coating, 15x110mm Kabolt thru-axle, tapered steerer, 44mm offset
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer Fox Float X Factory, 2 pos adj, EVOL LV, 210x55mm
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM Eagle AXS T-Type Ultimate Pod Controller
  • Schaltwerk SRAM XX Eagle AXS, T-Type
  • Kurbel e*thirteen e*spec Race Carbon - Gen 4, 165mm, 34T
  • Kassette SRAM XX, T-Type, 10-52, 12-speed
  • Kette SRAM XX, T-Type Flattop
  • Bremsen SRAM Code Ultimate Stealth, 200mm HS2 rotors
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Laufradsatz DT Swiss XMC 1501, carbon, 30mm inner width, hookless, TSS tubeless ready
  • Felgen DT Swiss XMC 1501, carbon, 30mm inner width, hookless, TSS tubeless ready
  • Vorderradnabe DT Swiss 240, 15x110mm
  • Hinterradnabe DT Swiss 240 Ratchet EXP 36, 12x148mm
  • Vorderreifen Maxxis DHF, 29x2.5 ", 3C, EXO+, tubeless ready
  • Hinterreifen Maxxis Dissector , 27.5x2.4", 3C, EXO+, tubeless ready
  • Sattelstütze RockShox Reverb AXS Variosattelstütze mit drahtloser Steuerung
  • Vorbau OneUp Vorbau
  • Lenker OneUp Carbon Ebar, 35mm clamp, 35mm Rise, 8° sweep, 5° rise, 780mm
  • Lenkerbreite 780
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.