Cannondale Trail Neo 4 im Test

  • 3099 €
  • Aluminium
  • Bosch Performance Line
  • 100 mm
  • 500 WH
  • 2024
  • 29"
  • 22,69 kg
Das Trail Neo 4 ist mehr für gemütliche Touren auf Schotter- oder Asphaltwegen ausgelegt. Mit gerade mal 100 mm Federweg ist die Gabel eher schmächtig ausgestattet.
Ein Bosch Performance Line Motor, gespeist von einem 500-Wh-Akku, ist das Herzstück des Cannondales. Bei fiesen Steilstücken fordert der etwas drehmomentschwache Bosch Motor einiges an Eigeninitiative vom Piloten. Der Bosch Performance Line vermittelt ein organisch wirkendes Fahrgefühl. Größter Nachteil des Performance Line ist sein leichtes Getrieberasseln in ruppigen Singletrails. Die geringe Reichweite schränkt den Tourenradius beim Trail Neo 4 leider relativ deutlich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Trail Neo 4 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 3000€ .

Die SR Suntour Federgabel auf Einsteiger-Niveau geizt mit Kontrolle. Bei den Bremsen greift Cannondale ganz unten ins Shimano-Regal und verbaut einfache Zweikolben-Stopper mit kleinen 180er Scheiben. Luft nach oben läßt Cannondale bei der restlichen Ausstattung. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Das Tretlager ist hoch, das kostet Handling-Punkte. Dadurch steht der Fahrer tendenziell auf dem Bike. Bei anderen EMTBs fühlt sich besser integriert.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 3099 € teuren Trail Neo 4.

Fazit


Erfahrung mit dem Cannondale Trail Neo 4

Wenn du den viel beschworenen Uphill-Flow erfahren willst, ist das Trail Neo 4 ein heißer Kandidat für dich. Alles in allem ist das Trail Neo 4 ein guter Kletterer für Touren auf Forstwegen und leichten Singletrails. Aber mit der schwachen Federgabel und den einfachen Bremsen gibt es auch Kritik, die zum Gesamtpaket dazu gehört. Cannondale gibt 25 Jahre Garantie auf das Bike.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Cannondale Trail Neo 4 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
625
625
634
643
-
Reach
-
-
105
420
450
480
-
Oberrohrlänge
-
-
569
578
608
639
-
Sitzrohrlänge
-
-
74
74
74
74
-
Sitzwinkel
-
-
74
74
74
74
-
Steuerrohrlänge
-
-
120
120
130
140
-
Lenkwinkel
-
-
67
67
67
67
-
Tretlagerabsenkung
-
-
6,5
6,5
6,5
6,5
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
315
315
315
315
-
Kettenstrebenlänge
-
-
470
470
470
470
-
Radstand
-
-
1163
1178
1213
1246
-
Überstandshöhe
-
-
750
750
758
756
-
  • Motor Bosch Performance Line
  • Display Purion
  • Akku 500
  • Rahmen SmartForm C2 Alloy
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel SR Suntour XCM, 100mm, coil, 46mm offset
  • Federelement Coil
  • Lenkerlockout ja
  • Bandbreite 327%
  • Schaltung 9
  • Schalthebel Shimano Alivio, 9-speed
  • Schaltwerk Shimano Alivio, 9-speed
  • Kurbel FSA Bosch E-Bike, 34T
  • Kassette Shimano HG200, 11-36, 9-speed
  • Kette Shimano HG93A, 9-speed
  • Bremsen Shimano MT200 hydraulic disc, 180/180mm RT10 rotors
  • Bremsscheiben Ø 180/180
  • Felgen WTB STX i25 TCS, 32h, tubeless ready
  • Vorderradnabe Shimano HB M4050
  • Hinterradnabe Shimano MT400, 12x148mm thru-axle
  • Vorderreifen Maxxis Ardent, 29 x 2.4", Wire 60TPI Exo
  • Hinterreifen Maxxis Minion DHRII 29" x 2.4" TR, MAXXTERRA, EXO+, 3C
  • Sattel Cannondale Ergo XC
  • Sattelstütze Cannondale 4, 6061 Alloy, 31.6 x 350mm
  • Vorbau Cannondale 3, 6061 Alloy, 31.8, 0°
  • Lenker Cannondale 3 Riser, 6061 Alloy, 15mm rise, 8° sweep, 4° rise, 780mm
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz Integrated Sealed Bearing, Tapered
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.