Centurion No Pogo SL R8000i im Test

  • 9999 €
  • Carbon
  • Bosch SX
  • 150 mm
  • 400 WH
  • 150 mm
  • 2024
  • 29 / 27,5 Mullet"
  • 18,5 kg
Es gibt wenige Firmen aus Deutschland, die eine derart lange Tradition haben wie Centurion. Das No Pogo SL R8000i beweist, dass man trotz langer Historie moderne Trends nicht verschläft. Denn das neue Light EMTB aus Magstadt hält zumindest optisch mit seinen Reizen nicht zurück.
Centurion setzt beim No Pogo SL R8000i auf den SX Motor von Bosch, der von einem 400-Wh-Akku mit Energie versorgt wird. Die Entwickler von Bosch schicken mit dem Performance SX ihren ersten Light-Motor ins Rennen. Mit 55 Nm Drehmoment, platziert sich das Aggregat genau in der Mitte zwischen Fazuas Ride 60 und dem HPR 50 von TQ. Dafür liefert er aber mit bis zu 600 Watt Unterstützung ähnliche Leistungswerte wie der beliebte Full-Power Bruder, der Powermotor CX. Allerdings gibt der Bosch SX die Leistung nur bei einer sehr hohen Trittfrequenz frei. Wer die volle Power spüren will muss mit sportlichen 100 Umdrehungen pro Minute in die Pedale treten. Das Anfahrverhalten bleibt dabei progressiv. Die komplette Motorsteuerung ist sehr analog. Im Fahrbetrieb ist der Performance SX zwar leiser als der Powermotor CX, aber immer noch lauter als die zum Teil flüsterleise Konkurrenz aus dem Hause Fazua oder TQ. Bei der Abfahrt hat Bosch das Klappern im Vergleich zum CX-Modell zwar etwas reduzieren können, dennoch blieb es auch beim SX noch deutlich hörbar. XXL-Touren-Fans schränkt das No Pogo SL R8000i mit einer geringen Reichweite stark ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des No Pogo SL R8000i im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 10000€ .

Im Downhill sammelt das Bike reichlich Punkte. Das überragende Fox Fahrwerk beruhigt auch grobes Geläuf unaufgeregt und souverän. Schlechte Bremsen senken den Fahrspaß. Zum Glück ist das beim No Pogo SL R8000i nicht der Fall. Denn mit ihren Vierkolben und 200er Scheiben verzögert die SRAM Bremse gut. Das gefällt: Schaltung und Anbauteile rangieren auf überdurchschnittlich gutem Niveau. Der moderate Lenkwinkel sorgt bergab für einen guten Kompromiss aus Laufruhe und Agilität. Der Reach liegt ebenfalls im guten Durchschnitt. Kurze Kettenstreben lassen die Front in steilen Anstiegen leicht werden. Um das Vorderrad am Boden zu halten, muss man sich bewusst nach vorne legen. Das Gewicht eines Bikes ist ein zentraler Faktor für den Fahrspaß im Gelände. Mit 18,5 kg zählt das No Pogo SL R8000i zu den leichtesten Touren mit anspruchsvollen Trailss auf dem Markt. Da kommt richtig Freude auf. Wenn die Kurbel in der Abfahrt stillsteht, werden Motor und Batterie zur überflüssigen Last. Aber Centurion gelingt es mit einer gefälligen Geometrie und geringem Gewicht trotz dieser Last dem No Pogo SL R8000i ein natürliches, leichtgängiges Handling einzuhauchen. Nur die aller wenigsten Hersteller schaffen es das Fahrgefühl von MTBs ohne Motor auch im EMTB-Bereich zu erzeugen. Chaupeu!

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 9999 € teuren No Pogo SL R8000i.

Fazit


Erfahrung mit dem Centurion No Pogo SL R8000i

Wenn Du eine gemütliche Alltagskutsche suchst ist das No Pogo SL R8000i nichts für Dich. Dieses Bike kennt bergab nur ein Gas: Vollgas! Mit dem ausgezeichneten Handling, dem überdurchschnittlich guten Motor und dem betonenswert guten Fahrwerk verweist es den Großteil der Konkurrenz auf die Plätze. Mit 5 Jahren fällt die Garantie üppig aus.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Centurion No Pogo SL R8000i im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
-
Stack
-
-
616
625
639
652
-
Reach
-
-
430
450
475
500
-
Oberrohrlänge
-
-
573
596
625
654
-
Sitzrohrlänge
-
-
400
420
445
460
-
Sitzwinkel
-
-
76,5
76,5
76,5
76,5
-
Steuerrohrlänge
-
-
100
110
125
140
-
Lenkwinkel
-
-
65,5
65,5
65,5
65,5
-
Tretlagerabsenkung
-
-
30
30
30
30
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
440
440
440
440
-
Radstand
-
-
1186
1209
1241
1272
-
Überstandshöhe
-
-
767
763
760
758
-
  • Motor Bosch SX
  • Display Mini Remote
  • Akku 400
  • Rahmen No Pogo SL R intube
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel FOX 36 Factory
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer FOX Float Factory
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM AXS Pod Ultimate Controller
  • Schaltwerk SRAM XO Eagle Transmission
  • Kurbel CENTURION R Pro II Gen4
  • Kassette SRAM XO Eagle Transmission
  • Kette SRAM XO Eagle Transmission
  • Bremsen SRAM Code Ultimate Stealth
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Laufradsatz DT Swiss HX 1501 Spline
  • Vorderreifen Schwalbe Magic Mary 29x2.4"
  • Hinterreifen Schwalbe Hans Dampf 27.5x2x35"
  • Sattel Fizik Terra Alpaca X5
  • Sattelstütze FOX Transfer Factory
  • Vorbau RACE FACE Turbine R
  • Lenker RACE FACE Next R
  • Lenkerbreite 780
  • Steuersatz ACROS AZX block-lock
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.