Mondraker CRUSHER R im Test

Design, Design, Design. Das CRUSHER R hat einen durchgestylten Rahmen wie kaum ein anderes E-MTB. Stilsicher waren die Spanier schon immer. Aber wie schlägt sich das CRUSHER R auf dem Trail?
Für Vortrieb sorgt beim CRUSHER R der EP801 Motor von Shimano mit 720-Wh-Akku. Als Komponentenriese ist Shimano vor allem für seine marktbeherrschende Stellung bei Fahrradschaltungen bekannt. Mit dem EP801 machen die Japaner aber eindeutig klar, dass sie ihren Blick auch weit über den eigenen Tellerrand werfen können. Egal ob der Anstieg besonders steil oder außerordentlich technisch ausfällt: Der Shimano Motor macht ihn bezwingbar! Dabei vermittelt der Antrieb ein natürliches Fahrgefühl mit einer sanften Kraftentfaltung. Wer gerne längere Touren fährt, wird sich über die gute Reichweite freuen.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des CRUSHER R im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 8000€ .

Egal, wie zornig der Untergrund auch ist, das ausgezeichnete Öhlins Fahrwerk vermittelt mit 160 mm Federweg vorn und 150 mm Hub am Heck Ruhe und verleiht viel Kontrolle. Die dicken 38er-Standrohre an der Gabel sorgen für eine Extraportion Lenkpräzision und Performance. Bei den Bremsen verbaut Mondraker Mittelklasse von SRAM mit Vierkolben. Zu einer ganzheitlichen Betrachtung zählt auch der Blick auf die Schaltung und Anbauteile. Komponenten mit guter Qualität geben hier aber keinen Grund zur Kritik. Mit Blick auf den hohen Reach-Wert wird klar: Der Hauptrahmen fällt lang aus. Der üppige Reach wird jedoch durch einen sehr kurzen Vorbau kompensiert. So schafft Mondraker eine gute Lastverteilung zwischen den Rädern und ein ausgewogenes Handling.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 8299 € teuren CRUSHER R.

Fazit


Erfahrung mit dem Mondraker CRUSHER R

OK, die mittelklassigen Bremsen sind Kritikpunkte die nicht von der Hand zu weisen sind. Trotzdem ist das CRUSHER R unterm Strich ein überdurchschnittlich gutes Touren mit anspruchsvollen Trails mit einem sehr breiten Einsatzbereich. Vor allem das vorzügliche Fahrwerk, der gute Motor und die guten Schaltungskomponenten spielen ihm in die Karten. Mit 25 Jahren Garantie, steht einer langjährigen Beziehung nichts im Weg.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Mondraker CRUSHER R im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
S
M
L
XL
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
29
-
Stack
-
-
632
632
645
645
-
Reach
-
-
450
470
490
510
-
Oberrohrlänge
-
-
605
625
650
670
-
Sitzrohrlänge
-
-
380
420
450
490
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
76
-
Steuerrohrlänge
-
-
110
110
130
130
-
Lenkwinkel
-
-
65
65
65
65
-
Tretlagerabsenkung
-
-
25
25
25
25
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
350
350
350
350
-
Kettenstrebenlänge
-
-
455
455
455
455
-
Radstand
-
-
1236
1256
1285
1305
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Shimano EP801
  • Display EN600-L
  • Akku 720
  • Rahmen Crusher Stealth Air Carbon vorderes Dreieck, Stealth Alloy hinteres Dreieck, E-Bike-optimiertes Zero Suspension System, 150 mm Federweg, Forward Geometry, intern integrierter, nicht herausnehmbarer Akku, 12 x 148 mm Boost- Hinterachse, konisches Steuerroh
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel Öhlins RXF 38 M.2 29, 160 mm, TTX18 Twin Tube Kartusche, konisches Steuerrohr, 15 x 110 mm Boost-Achse, 44 mm Offset
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout nein
  • Dämpfer Öhlins TTX Air, 205 x 65 mm
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM Trigger GX Eagle, 12-Gang, X-Actuation 1:1, Single Click
  • Schaltwerk SRAM X01 Eagle, Roller Bearing Clutch Typ 3, Cage Lock, 1x12-fach, X-Actuation 1:1
  • Kurbel Shimano Steps FC-EM600 E-Bike, 165 mm
  • Kassette SRAM XG-1275, 10-52Z, 12-Gang
  • Kette SRAM NX Eagle, 12-Gang, Powerlock
  • Bremsen SRAM Code Bronze Stealth, extra großer 4-Kolben-Bremssattel, einteilige 200 mm IS 6-Loch Centerline-Bremsscheibe, Sintermetall-Bremsbeläge mit Rückplatte aus Stahl
  • Bremsscheiben Ø 200/200
  • Laufradsatz Mavic E-Deemax 29, 30 mm Innenbreite, geschweißt, PFP, Tubeless Ready, 28 Speichen
  • Felgen Mavic E-Deemax 29, 30 mm Innenbreite, geschweißt, PFP, Tubeless Ready, 28 Speichen
  • Vorderradnabe Mavic, Boost 15 x 110 mm, IS 6-Loch
  • Hinterradnabe Mavic, Boost 12 x 148 mm, ID360 Freilaufsystem mit Stirnverzahnung, IS 6-Loch, XD-Freilauf
  • Vorderreifen Maxxis Minion DHF 29 x 2,6, Tubeless Ready, 3C MaxxTerra-Gummimischung, EXO+ Protection, 120 TPI, Faltwulst
  • Hinterreifen Maxxis Minion DHR II 29 x 2,6, Tubeless Ready, 3C MaxxTerra-Gummimischung, EXO+ Protection, 120 TPI, Faltwulst
  • Sattel FIZIK Terra Aidon X5 145 mm
  • Sattelstütze ONOFF Pija Teleskopstütze, interne Zugverlegung, Durchmesser 31,6 mm, 1 Remote-Hebel mit Lager, Größe S: 405 x 95-125 mm, Größe M: 458 x 120-150 mm, Größe L: 498 x 140-170 mm, Größe XL: 558 x 170-200 mm
  • Vorbau ONOFF Krypton FG 30 mm, CNC, 31,8 mm Lenkerdurchmesser
  • Lenker ONOFF Krypton 1.0, Erhöhung: 25 mm, Breite: 800 mm, 9° horizontale Kröpfung/Backsweep, 5° vertikale Kröpfung/Upsweep, 31,8 mm Lenkerdurchmesser
  • Lenkerbreite 800
  • Steuersatz Acros AZF-601 R1 Block Lock 120°, ZS44/28,6 oben, ZS56/40 unten
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.

×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.