Bionicon Wyatt 2 im Test

  • 5399 €
  • Aluminium
  • Bosch Performance Line CX
  • 160 mm
  • 625 WH
  • 150 mm
  • 2022
  • 29"
Im Gegensatz zum günstigeren Jesse Modell hat das Wyatt 2 eine ganz eigene Formsprache. Dass sich der Dämpfer dabei hinter dem geteilten Sitzrohr versteckt, hat weniger technische, sondern eher optische Gründe.
Unterstützt wird man beim Wyatt 2 von einem Bosch Performance Line CX Motor, der seine Energie aus einem 625-Wh-Akku entnimmt. Hoffnungslos erscheinenden Rampen sind für den Bosch Motor kein Problem. Zusätzlich profiliert sich der Bosch Performance Line CX durch ein sehr organisch wirkendes Fahrgefühl und einer dynamischen Kraftentfaltung. Die gut abgestimmten Fahrmodi holen Biker mit unterschiedlichen Vorlieben ab. Fans von XXL-Touren schränkt das Wyatt 2 mit seiner nur mittelklassigen Reichweite merklich ein.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des Wyatt 2 im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 5000€ .

Solide Nehmerqualitäten zeigt das mid-range Fahrwerk mit 160 mm Federweg vorn und 150 mm Hub am Heck. Schlechte Bremsen senken den Fahrspaß. Zum Glück ist das beim Wyatt 2 nicht der Fall. Denn mit ihren Vierkolben und großen Scheiben verzögert die Magura Bremse gut. Bei der restlichen Ausstattung verbaut Bionicon zum Teil eher durchschnittliche Parts. Das Fahrverhalten fällt dank der moderaten Geometrie angenehm ausgewogen aus. So lässt sich das Bike intuitiv über die Trails steuern. Das Tretlager ist hoch, das kostet Handling-Punkte. Dadurch steht der Fahrer tendenziell auf dem Bike. Bei anderen EMTBs fühlt sich besser integriert. Es bringt nichts um den heißen Brei herum zu reden: Bei der Geometrie trifft Bionicon nicht unseren Geschmack. Die Wettbewerber bewegen sich hier näher am Zeitgeist.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 5399 € teuren Wyatt 2.

Fazit


Erfahrung mit dem Bionicon Wyatt 2

Der vorzügliche Motor und die guten Bremsen das Wyatt 2 machen insgesamt zu einem erstklassigen Bike für Freunde des Uphill-Flows. Es ist prädestiniert für Touren auf extrem technischen Singletrails. Bei aller Euphorie sollte man auch das durchschnittliche Fahrwerk und die mittelmäßigen Schaltungskomponenten in der Kaufentscheidung berücksichtigen. Check vor dem Kauf nochmal genau die Geometrietabelle: Das Wyatt 2 fällt groß aus.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
Bionicon Wyatt 2 im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
s
m
l
-
-
Laufradgröße
-
-
29
29
29
-
-
Stack
-
-
618
623
627
-
-
Reach
-
-
450
458
467
-
-
Oberrohrlänge
-
-
603
613
624
-
-
Sitzrohrlänge
-
-
430
460
500
-
-
Sitzwinkel
-
-
76
76
76
-
-
Steuerrohrlänge
-
-
110
115
120
-
-
Lenkwinkel
-
-
66
66
66
-
-
Tretlagerabsenkung
-
-
10
10
10
-
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
-
-
-
-
-
Kettenstrebenlänge
-
-
450
450
450
-
-
Radstand
-
-
1215
1225
1235
-
-
Überstandshöhe
-
-
-
-
-
-
-
  • Motor Bosch Performance Line CX
  • Display Purion
  • Akku 625
  • Rahmen Wyatt
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel RockShox 35 Gold RL 29“ 160 mm
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer FOX Float DPS 205x65 Trunnion
  • Bandbreite 455%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM SX Eagle Single Click
  • Schaltwerk SRAM SX Eagle 12-fach
  • Kurbel FSA CK-745 165 mm
  • Kassette SRAM CS-PG1210 11-50
  • Kette SRAM CN-SX
  • Bremsen Magura MT5
  • Bremsscheiben Ø 203/203
  • Felgen AlexRims EM30/EM35
  • Vorderreifen Schwalbe Eddy Current front 29x2.6 (65-622) /rear 27.5x2.8 (70-622)
  • Hinterreifen Schwalbe Eddy Current front 29x2.6 (65-622) /rear 27.5x2.8 (70-622)
  • Sattelstütze KindShock E20-i 125/150 mm
  • Vorbau BIONICON Stem 35x50 mm
  • Lenker BIONICON Bar 35x780 mm
  • Lenkerbreite 780
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.