ibiscycles OSO im Test

  • 9989 €
  • Carbon
  • Bosch Performance Line CX
  • 170 mm
  • 750 WH
  • 155 mm
  • 2024
  • 29"
Auch bei ihrem ersten E-MTB bleiben die Amerikaner von ibiscycles ihrem schwungvollen Design treu. Das OSO ist damit mit Sicherheit schon mal eins: Ein echter Hingucker.
Angetrieben wird das OSO vom Bosch Performance Line CX Motor samt 750-Wh-Akku. Mit dem Performance Line CX beweisen die Schwaben von Bosch eindrucksvoll, dass man sie nicht auf Heimwerker und Haushaltsprodukte reduzieren sollte. Egal ob der Anstieg besonders steil oder außerordentlich technisch ausfällt: Der Bosch Motor macht ihn bezwingbar! Dabei vermittelt der Antrieb ein sehr natürliches Fahrgefühl mit einer sportlichen Kraftentfaltung. Die gut abgestimmten Fahrmodi treffen voll ins Schwarze. Fans von XXL-Touren macht das OSO mit einer hervorragenden Reichweite glücklich.

Auf einen Blick

Die wichtigsten Wertungen des OSO im Vergleich zum relevanten Marktumfeld um 10000€ .

Im Downhill sammelt das Bike reichlich Punkte. Das überragende Fox Fahrwerk beruhigt auch grobes Geläuf unaufgeregt und souverän. Die dicken 38er-Standrohre an der Gabel sorgen für eine Extraportion Lenkpräzision und Performance. Bei den Bremsen greift ibiscycles ganz oben ins Regal und verbaut Highend-Stopper mit Vierkolben und großen Scheiben von Shimano. Bei den Antriebskomponenten und der restlichen Ausstattung verbaut ibiscycles vorzügliche Parts. Der Trend geht zu immer längeren Hauptrahmen. Mit einem sehr hohem Reach Wert wird ibiscycles diesem Trend gerecht. Allerdings müssen sich vor allem ungeübte Fahrer darüber bewusst sein, dass man einen beherzten Körpereinsatz braucht, um das OSO zu manövrieren.

Preis/Leistung

Diese Grafik zeigt dir auf einen Blick die Preis/Leistung des 9989 € teuren OSO.

Fazit


Erfahrung mit dem ibiscycles OSO

Das OSO ist ein EMTB gewordenes Schweizer Taschenmesser für lange Touren auf extrem technischen Trails. Mit den überragenden Bremsen, der erstklassigen Reichweite und dem überdurchschnittlich guten Motor präsentiert sich das ibiscycles als hervorragender Allrounder unter den Trails im extremen Geländes.
Ludwig Döhl - emtb-test.com
ibiscycles OSO im Test
Ludwig Döhl
Bikefreak aus Leidenschaft und emtb-test.com Gründer
technische Details

Je steiler der Winkel des Sitzrohrs ist, desto effizienter können Sie in die Pedale treten.

SIZE XXS XS S M L XL XXL
Hersteller-Größenbezeichnung
-
-
SMALL
MEDIUM
LARGE
X-LARGE
-
Laufradgröße
-
-
29 / 27,5 Mullet
29 / 27,5 Mullet
29
29
-
Stack
-
-
621
635
650
665
-
Reach
-
-
430
460
500
540
-
Oberrohrlänge
-
-
573
607
638
669
-
Sitzrohrlänge
-
-
394
415
415
427
-
Sitzwinkel
-
-
77
77
78
79
-
Steuerrohrlänge
-
-
90
106
122
139
-
Lenkwinkel
-
-
64
64
64
64
-
Tretlagerabsenkung
-
-
31
31
31
31
-
Tretlagerhöhe (absolut)
-
-
341
341
340
340
-
Kettenstrebenlänge
-
-
439
439
444
444
-
Radstand
-
-
1206
1242
1294
1341
-
Überstandshöhe
-
-
677
714
729
731
-
  • Motor Bosch Performance Line CX
  • Display Mini Remote
  • Akku 750
  • Rahmen ibis oso
  • Rahmenmaterial Carbon
  • Gabel Fox Performance Series, Float 38, 170mm, 44mm offset, 29", 110x15mm
  • Federelement Luft
  • Lenkerlockout ja
  • Dämpfer Fox Performance Elite Series, X2, 205x60mm
  • Bandbreite 520%
  • Schaltung 12
  • Schalthebel SRAM GX Eagle
  • Schaltwerk SRAM GX Eagle
  • Kurbel SRAM EX1 E-Crank, 32T ring, Ibis spider
  • Kassette SRAM GX, XG 1275, 10-52
  • Kette SRAM GX Eagle
  • Bremsen Shimano XT M8120, 4 piston
  • Bremsscheiben Ø 220/220
  • Laufradsatz Blackbird Send I/ Send II, Aluminium, Ibis Hubs, SM-MD: F - 29”/R - 27.5”, LG-XL: F/R - 29”
  • Vorderreifen Maxxis Assegai, 29x2.5", 3C Maxxgrip, Double Down
  • Hinterreifen Maxxis Aggressor, 29x2.5", 3C Maxxgrip, Double Down, TR, WT
  • Sattel SDG Bel-Air, V3
  • Sattelstütze Bike Yoke Revive Dropper
  • Vorbau Ibis 31.8mm
  • Lenker Ibis Carbon Hi Fi, 31.8mm, 800mm
  • Lenkerbreite 800
  • Steuersatz Cane Creek 40 ZS44/ZS56
×

Bitte gib deinen Standort in dem Feld über der Karte ein, damit wir einen Händler in deiner Nähe finden können.